Auf den Spuren der Illuminaten durch den Gothaer Park

0
73
Orangerie im Herzoglichen Park Gotha mit Frühjahrsbepflanzung, Foto: J. Scheffler
kreativ_markt_2017

Wer immer schon einmal wissen wollte, was Gotha mit dem mächtigen Illuminatenorden zu tun hat, weshalb der Gründer des Geheimbundes in die Residenzstadt vor Haft und Verfolgung flüchten musste und was nach fast zweieinhalb Jahrhunderten der Gothaer Park über die Illuminaten verrät, ist herzlich zu einer der Sonderführungen eingeladen, die Matthias Hey im Sommer anbietet.

Unter dem Titel „Tempel, Sphinx und Illuminaten“ gibt es viel Spannendes und Mystisches bei einem abendlichen Spaziergang der besonderen Art zu erfahren.

Ab Sonnabend, dem 28. Juli führt Matthias Hey an vier aufeinanderfolgenden Wochenenden durch die einzigartige Garten- und Parklandschaft der Residenzstadt. Ganz wichtig ist: Wer dabei sein möchte, holt sich eine der Karten für diese Führungen, da die Besucherzahl auf maximal 25 Personen begrenzt ist. Bei großer Nachfrage sind auch zusätzliche Termine geplant.

Die Karten gibt es ab sofort im Bürgerbüro auf dem Hauptmarkt 36, das Montag bis von 10 bis 18 Uhr, freitags bis 16 Uhr geöffnet ist, oder unter der Gothaer Nummer 733216. Sie sind grundsätzlich kostenlos, am Ende der Führungen freut sich Matthias Hey aber über eine Spende, die zu gleichen Teilen den Orangeriefreunden und dem Freundeskreis der Forschungsbibliothek Gotha zufließen wird.

„Ich freue mich auf die gemeinsamen abendlichen Spaziergänge und hoffe natürlich, dass auch in diesem Jahr viele Spenden zusammen kommen“, meint Matthias Hey.
Die Führungen finden bei jedem Wetter statt, gegebenenfalls also bitte einen Regenschutz mitbringen!

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT