Erstes Repair-Café in Gotha öffnet

Am Montag, 6. März, ab 15 Uhr treffen sich im Gothaer Mehrgenerationenhaus am Hauptmarkt 17 erstmals handwerklich Begabte, die etwas reparieren können, mit Menschen, die etwas haben, was kaputt ist. Egal ob Handy oder Reißverschluss, Toaster oder Holzstuhl – gemeinsam wird getüftelt, ob und wie man den Schaden gemeinsam beheben kann.

Die Idee ist nicht neu – weltweit gibt es bereits zahlreiche Repaircafés (repaircafe.org/de/besuchen), die Grundidee ist überall dieselbe: Alles basiert auf Ehrenamt, die Reparaturen sind kostenfrei, nur die Materialkosten für die Ersatzteile müssen natürlich selber getragen werden. Nebenbei wird Kaffee und Tee geschlürft, Kuchen verputzt und geplaudert. Spenden sind sehr willkommen.

Eine Anmeldung ist nicht nötig, aber Fragen werden von Benjamin Heinemann gern unter 0151/40712493 beantwortet.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT