Junge kreative Köpfe gesucht: Eva-Maria-Dicken-Preis für 2018 ausgeschrieben

Bereits zum achten Mal schreibt der Freundeskreis Kunstsammlungen Schloss Friedenstein Gotha e. V. den Eva-Maria-Dicken-Preis für Kinder- und Jugendkunst aus. Auch 2018 ist der Preis wieder mit insgesamt 500 Euro dotiert und inhaltlich an die Jahreshauptausstellung der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha angelehnt: „Von Modell bis Model…“ lautet das Thema, zu dem die Teilnehmer ihrer Fantasie freien Lauf lassen können – passend zum Titel der Schau „Gotha vorbildlich – Modellsammlungen um 1800“, die vom 27. Mai bis 27. Oktober 2018 im Herzoglichen Museum zu sehen sein wird.

Neu ist bei dieser achten Ausschreibung, dass neben Arbeiten in bildender Kunst zum ersten Mal auch Medienkunst eingereicht werden kann. Die Teilnehmer können sich also sowohl mit Materialien wie Holz, Glas, Pappe, Ton oder Textilien austoben und Grafiken, Zeichnungen, Gemälde, Fotografien, Keramiken oder Plastiken anfertigen, als auch Videos, Fotografien, Gifs, Hologramme, 3D-Drucke, Radio-Features oder Animationen produzieren. Diese Aufzählung soll als Anregung dienen, der Technik- und Materialauswahl sind keine Grenzen gesetzt.

Auch bei der Umsetzung des Themas haben die Teilnehmer freie Hand. So unterschiedliche die Exponate der themengebenden Ausstellung „Gotha vorbildlich“ sind – sie reichen vom Kork- bis hin zum 3D-Computermodell, so verschieden können auch die eingereichten Arbeiten der Teilnehmer sein.

Mit dem Eva-Maria-Dicken-Preis soll die künstlerische Tätigkeit begabter Kinder gewürdigt und ihr Werk einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Er richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren. Zugelassen sind künstlerische Werke von Einzelpersonen und Gruppenarbeiten, die sowohl außerhalb des Unterrichts wie auch in Jugendkunstschulen oder Schulen (pro Schule sind maximal drei Werke erlaubt) angefertigt wurden. Wichtig für die Jury ist außer dem Kunstwerk selbst ein kurzes schriftliches Statement über die zu Grunde liegende künstlerische Idee.

Die Jury ist gespannt auf alle eingereichten Arbeiten, die zum Ende des Schuljahres 2017/18 mit der Preisverleihung auch ausgestellt werden. Abgabetermin für alle Kunstwerke ist der 16. März 2018. Die Werke werden an der Museumskasse von Schloss Friedenstein gerne entgegengenommen.

Ausgangspunkt für die Stifter war die Sammlung von Werken der aus Gotha stammenden Künstlerin Hannah Höch in den Kunstsammlungen der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha.

Weitere Informationen zum Preis und das Abgabeformular finden Sie unter www.stiftung-friedenstein.de und im Flyer anbei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT