Auch Gotha Teil des bundesweiten Großeinsatz der Bundespolizei

0
163
kreativ_markt_2017

Die Bundespolizei ging am heutigen Mittwochmorgen bundesweit bei einer groß angelegten Razzia gegen Organisierte Kriminalität vor. Es handele sich dabei um die größte Zugriffs- und Durchsuchungsmaßnahme seit Bestehen der Bundespolizei. Auch in Gotha waren die Polizisten aktiv – in der Oststraße.

Die Bundespolizei durchsuchte heute morgen dabei 62 Bordelle und Privatwohnungen in 12 Bundesländern, wie SPIEGEL-Online bereits berichtete. Darunter zählten zwei Wohnhäuser in Thüringen – eines davon befindet sich in der Gothaer Oststraße.

Bei den Durchsuchungen kam es bundesweit zu etwa 100 Festnahmen – in Gotha waren es dabei vier Personen, davon drei Frauen und ein Mann. Dabei gehe es nach Angaben der Bundespolizei um Straftatbestände wie gefälschte Visa, Menschenhandel, Zuhälterei und Zwangsprostitution. (keb)

 

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT