VC Gotha steigt in die 2. Bundesliga auf

Als am Samstag kurz vor 22 Uhr ein 25:17 für die Gothaer Volleyballer auf der Anzeigetafel stand, waren die Spieler und ihre Fans nicht mehr zu halten. Eine Jubeltraube auf und neben dem Spielfeld verkündete: Mit diesem 3:1-Sieg über den wichtigsten Kontrahenten aus Dachau sind die Gothaer drei Spieltage vor Schluss Meister der Dritten Liga Ost und können ab sofort den Aufstieg in die 2. Bundesliga in Angriff nehmen.

Niemand kann sie jetzt noch einholen und sie können die letzten drei Partien tiefenentspannt angehen. Dabei war es längst nicht einfach. Die Dachauer wollten ihre letzte Chance nutzen und ihren Heimnymbus der Ungeschlagenheit wahren. Sie begannen vor einer tollen Kulisse sehr engagiert und voller Tatendrang. Den ersten Satz mussten Die Gastgeber noch abgeben, um im zweiten deutlich zu dominieren. Aufgrund ihrer Jugend nennen sie sich gern die Boy-Group, doch gestern wurden sie von Gothaer Men-Group nach starkem Kampf in die Knie gezwungen. Im dritten Satz bäumte sich das VC-Team auf, entschied die Sätze 3 und 4 für sich und erreichten damit ihr Saisonziel vorzeitig. Das Spiel hatte Höhen und Tiefen auf beiden Seiten und hielt, was ein Match Erster gegen Zweiten verspricht. „Wir sind sehr, sehr froh, schon heute unseren Aufstieg amtlich gemacht zu haben“, sagte ein sichtlich erleichterter Trainer Schulz nach dem Spiel. „Dennoch haben die jungen Dachauer ein riesiges Potential, großes Kompliment!“ Außer dem verletzten Skup konnten alle Spieler diesen Sieg mitgestalten und danach ausgiebig feiern.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT