Das Wochenmagazin von „Oscar am Freitag“-TV vom 2. Juli 2021

0
923

2021 hatte Halbzeit – und hier ist das erste WochenMagazin in der zweiten Jahreshälfte: Freitag ist und bleibt auch weiterhin „Oscar“-Tag. Dieses WoMa vom 2. Juli mit Moderator Rainer Aschenbrenner hat folgende Themen:

➤ Am 1. Juli auf den Tag genau vor 15 Jahren trat Knut Kreuch sein Amt als gewählter Oberbürgermeister Gothas an. Als er 2006 kandidierte, holte er 64 % der Stimmen und landete einen klaren Sieg vor Mitbewerberin Evelin Groß (CDU, 16,3 %).
Das war vor 180 Monaten. Für „Oscar am Freitag“-TV fühlte Dana Peuckert dem Stadtoberhaupt in der Sache mal auf den Zahn…

➤ Vor 86 Jahren endete der 2. Weltkrieg. Zahllos sind die Gräber der Gefallenen aus diesen mörderischen sechs Jahren. Auch auf Gothas Hauptfriedhof gibt es Kriegsgräber.
Denen nahmen sich jetzt Jugendliche der Nessetalschule Warza an. Diese Aktion fand unter Schirmherrschaft des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge statt.
„Oscar am Freitag“-TV war vor Ort und hat sich nach der Motivation der Siebt- und Achtklässler erkundigt, die von der Schulsozialarbeiterin Bernadette Rojahn begleitet wurden.

➤ Der neunte „Eva-Maria Dicken“-Preis wurde dieser Tage verliehen. Er wird vom Freundeskreis Kunstsammlungen Schloss Friedenstein Gotha e. V. ausgeschrieben. Kinder und Jugendlichen von 12 bis 18 Jahren waren eingeladen, sich vom von der BUGA motivierten Motto „Die Blumen machen den Garten, nicht der Zaun“ inspirieren zu lassen. 51 Arbeiten wurden eingereicht. Eine Jury ermittelte die drei ersten Preise, die feierlich übergeben wurden. Dana Peukert war für „Oscar am Freitag“-TV vor Ort.

➤ „Freitag nach eins…“ – den Spruch kennt man: Doch vorigen Freitag machten auf Gothas Neumarkt Händler, Geschäftsleute und auch die Lokalpolitik nicht ihres, sondern gemeinsame Sache. Der erste Feierabendmarkt des Jahres 2021 lud ein. Der Gothaer Gewerbeverein hatte ihn unter das symbolische Motto „Gotha erwacht“ gestellt. Dana Peukert schaute für „Oscar am Freitag“-TV nach dem Markttreiben und holte sich den einen und anderen Akteur vors Mikro.

➤ Ein cooler Konditor ist Thomas Junghans. Seit 1937 betreibt seine Familie am Hauptmarkt das stadtbekannte Café. Thomas führt die Geschäfte in vierter Generation. Wir baten den Konditor, Patissier und Chocolatier aufs „Rote Sofa“

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT