„Feines & Loses“ belebt Gothas Innenstadt

0
2347

Gotha (red, 31. August). Premiere für Gotha – „Feines und Loses“ wird morgen eröffnet.

Ab 10 Uhr kann in Gothas Innenstadt getrocknete Früchte, Hülsenfrüchte, Reis, Nudeln, Getreide, Nüsse, Haferflocken, Saaten, Weine, Käse und vieles andere kaufen.

Es ist ein bunter Mix aus regionalen Produkten wie den sauleckeren Pasta von Calogero Patermo – besser bekannt als Rino vom „Diavolo“ – oder diversen Produkten aus „Eberts Kaffeerösterei“ und anderen edlen Erzeugnissen von ein bissl weiter weg wie Essig aus der Pfalz und Weinen aus Südafrika oder Küchentüchern aus Dänemark. Auf 33 Quadratmetern kann man also nicht nur auf kulinarische Weltreise gehen…

Das ist an sich nichts Besonderes. Besonders ist aber, dass fast alles unverpackt angeboten wird. Petra Sputh reizte schon länger die Idee, Verpackungsmüll einzusparen und trotzdem ein breites Sortiment an Waren anbieten zu können. Eine Ausnahme gibt es: diverse Mehle, die eingetütet verkauft werden – was allerdings naheliegend ist…

Vor einem Jahr fand Petra Sputh den Laden ihrer Wahl – oder er sie, denn er stand länger leer und sehnte sich nach seiner Reanimierung: Ganz gegen jeden Trend setzten Petra und ihr Mann Thomas mithilfe der Familie, von Freunden und Bekannten ihr Projekt um und tragen so zur Wiederbelebung der Gothaer Innenstadt bei.

Mit ihrer nachhaltigen Idee begeisterte Petra Sputh die Raiffeisenbank Gotha. Mit sicherer Finanzierung wurde umgebaut. Stilsicher bestückte die „Vintagewerft“ aus Eisenach den Verkaufsraum mit individuell angepasster Möblierung.

Das ehrgeizige Vorhaben fand aber auch Unterstützung vom Gothaer Gewerbeverein und durch Gothas City-Managerin Elisabeth Kupfer.

„Feines und Loses“ auf Facebook

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT