Gothas Kamelienhaus kurz vor Vollendung

0
385

Gotha (red, 1. Juni). Gothas Orangerie wird um ein Gebäude reicher. Eines, in dem exotische Schönheiten dereinst residieren.

Die Kamelien haben bald ein winterfestes Quartier und all jene, die diese besonderen, weil im Winter blühenden Pflanzen beschauen wollen, werden die im doppelten Wortsinne „überdachte“ Lösung zu schätzen wissen.

250.000 Euro kostet der Bau, der im Dezember 2020 startete und spätestens im Herbst fertiggestellt sein soll. Im Grunde wurde und wird er komplett aus Spenden finanziert – eine stolze Leistung.

Im Interview mit „Oscar am Freitag“-TV verrät Parkverwalter Jens Scheffler, wer die edlen Spender waren und sind. Und er erklärt, weshalb Gothas Herzog Ernst II. dereinst die asiatischen Blüher in seine Residenzstadt holte…

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT