Pressekonferenz im Thüringer Landeskriminalamt (TLKA) nach Razzien in drei Bundesländern

0
408

Erfurt/Gotha (26. Februar). Rund 600 Polizisten haben heute in einer konzertierten Aktion in Sachsen-Anhalt, Hessen und Thüringen Razzien in der rechtsextremen Szene durchgeführt.
Dabei wurden neun Haftbefehle vollstreckt, 120.000 Euro Bargeld sowie andere Gegenstände von Wert sichergestellt und auch 1 kg Drogen.
Der Thüringer Verfassungsschutz hatte die rechte Szene lange Zeit beobachtet und auch abgehört und nun den entscheidenden Hinweis an die Polizei gegeben.
In Gotha wurden Räume in der Steinstraße und in Ballstädt das „Gelbe Haus“ durchsucht. Vorgeworfen wird den Festgenommenen Bandenkriminalität, Drogenhandel und Geldwäsche.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT