Weihnachtsmann im Waldbahn-Wunderland

1
896

Gotha (red, 24. Dezember). Der Weihnachtsmann hat’s nicht leicht: Erst geht der Schlitten kaputt und dann müssen auch noch seine Rentiere in Quarantäne… – und das alles am Tag der Bescherung!
Schöne Bescherung, oder?
In seiner Not mietet er einen kleinen Transporter und macht sich auf nach Gotha.
Doch auf dem Boxberg endet die Fahrt abrupt:
Wie es dann weitergeht, welch überraschende Helfer ihm aus der Patsche helfen – sehen Sie selbst!

Fliesenstudio Arnold

1 KOMMENTAR

  1. Hallo,dies war eine sehr schöne Geschichte,gut gemacht.Dies erinnert daran,daß viele Menschen immer rund um die Uhr da sind,damit wir in Ruhe und Frieden leben können.Anstatt straßenbahnfahrer können
    es auch Feuerwehrleute,Krankenschwestern,Polizei und so weiter sein.
    Auch der Bericht vom Sonntagsspaziergang war sehr aufschlussreich.
    Bitte so weitermachen.
    Mit freundlichem Gruß
    Andreas Hopf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT