Derbytreffen der Kellerkinder

0
1169

In der Volleyball-Regionalliga treffen sich am Sonnabend um 20 Uhr in der Ernestinerhalle der VC Gotha und der Ohrdrufer SV zum Kreisderby. Die 2.Männermannschaft spielt in der Oberliga ebenfalls zu Hause, während die VC-Damen auswärts ran müssen.

Wenn der Tabellenachte (VC Gotha) das Schlusslicht (10.Platz) empfängt, darf man getrost von einem Treffen der Kellerkinder sprechen. Dabei hatten beide Teams ihre Ziel vor Saisonbeginn eigentlich höher gesteckt. Doch einige unglückliche Niederlagen aber auch teilweise unbefriedigende Leistungen führten dazu, dass sich die beiden Kreisvertreter derzeit nur am Tabellenende wieder finden.

Umso größere Bedeutung hat die Begegnung am Sonnabend. Der Sieger hält entweder Anschluss an das Mittelfeld oder könnte andererseits die Rote Laterne abgeben. Für Spannung ist also gesorgt, zumal die Derbys beider Vereine in der Vergangenheit immer auch von Emotionen und Dramatik geprägt waren.

In der Thüringenliga wartet auf die VC-Damen mit dem VC Blau-Weiß Gebesee eine Mannschaft, die wie die Gothaerinnen bisher fünf Saisonniederlagen zu verzeichnen hat. Weil man aber ein Spiel mehr gewonnen hat, liegen die Gastgeberinnen als Vierter vor dem VC Gotha (7.).

In der TH Breite Gasse spielt ab 13:00 Uhr die 2.Mannschaft gegen den Geraer VC II und den 1.VC Schloss Apolda. Beide Gegner gehören zu den besseren Teams der Liga und werden den, von Personalsorgen geplagten, Hausherren sicherlich alles abverlangen.