Erneut Rind mit Armbrustbolzen beschossen

0
690

Am Samstag Morgen (13. April 2013) wurde der Jenaer Polizei mitgeteilt, dass ein Schottisches Hochlandrind auf einer Weide bei Nennsdorf (Saale Holzland Kreis) durch einen Armbrustbolzen verletzt wurde.

Die Tat wurde in der Nacht vom 12.04.13 zum 13.04.13 verübt. Dem Tier wurde durch eine Tierärztin der Bolzen aus dem Bereich der Schulter entfernt.

Bereits Anfang Februar wurde ein Armbrustbolzen bei einer nur wenige hundert Meter entfernt stehenden Herde Hochlandrindern festgestellt. Damals war kein Tier verletzt worden. Die Arbeitsgruppe „Weide“ der Kriminalpolizei Jena hat die Ermittlungen aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Tatnacht im Bereich Nennsdorf gesehen haben.

Festmode für Damen und Herren - EveMoje