Geschichtspreis 2014 verliehen

0
875

Eine Vielzahl von Arbeiten durfte sich die Jury des Geschichtspreises 2014 der Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha ansehen. Am 30. September wurde der Preis in der Aula der Salzmann-Schule Schnepfenthal übergeben.

 Am Ende entschieden sich die Jurymitglieder für Anika und Bianca Wieland und deren Arbeit: „230 Jahre Königliches Schnepfenthal: Die Prinzen Alexander Joseph und Heinrich Moritz von Battenberg als Zöglinge an der Erziehungsanstalt“. Dafür erhielt das Duo ein Preisgeld in Höhe von    1.500 Euro. Die Laudatio für die Preisträger hielt Dr. Frank Lindner.

Um die Teilnahme von Schülern und Studenten zu fördern, wurden drei weitere Preise für die besten eingereichten Schüler- und Seminarfacharbeiten verliehen.

Der 1. Preis in dieser Kategorie ging dabei an die Seminarfachgruppe „Illuminaten“ mit Leoni Cramer aus Gotha, Natalie Klein aus Mechterstädt, Eva-Maria Beyer aus Gotha und Caroline Knabe aus Aspach. Der Titel ihrer Arbeit: Der Illuminatenorden – Zwischen Mythos und Wirklichkeit.

Der zweite Platz (750 Euro) ging an fünf Schüler der Staatlichen Regelschule „Oststadt“ in Gotha für ihre Arbeit: Vertraute Fremde – Nachbarn in der Geschichte Vertreibung oder friedliche Umsiedlung von Sudetendeutschen?

Der dritte Preis (500 Euro) ging an Rafael Bravo Roger aus Gotha und Florian Schottmann aus Gräfenhain für ihre Arbeit: Von Friedrichroda nach Chile – wenn aus Aufstand Ausland wird.

Übergeben wurden die Preise durch den Vorsitzenden des Stiftungsrates der Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha, Landrat Konrad Gießmann sowie durch den Stiftungsvorstandsvorsitzenden Jörg Krieglstein.

Es war bereits die dritte Geschichtspreis-Verleihung, die unter der Ägide der Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha stattfand.

Bewerben konnten sich hierfür Schüler und Studenten im Rahmen ihrer Praktikums- und Seminararbeiten, Hobbyhistoriker, Profis, Vereine, Kirchen und alle Träger des öffentlichen Lebens. Preiswürdig waren alle Arbeiten, die mit einem Bezug auf die Region historische Ereignisse oder Zusammenhänge sowie berühmte Persönlichkeiten erstmals erkundeten.

Die Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha bittet darum, auch für den Geschichtspreis 2016 wieder so zahlreich Arbeiten einzusenden. Die Ausschreibung wird noch im Oktober 2014 erfolgen.

Fliesenstudio Arnold