Jena: Diebstahl zur Finanzierung von Drogen

0
884

Ein drogenabhängiger 27-Jähriger fiel gestern gegen Mittag (22.2.2013) in einer Drogerie im Innenstadtbereich auf. Der Ladendetektiv beobachtete den jungen Mann aus Sachsen-Anhalt wie er in seinen mitgeführten Rucksack Parfümflakon im Wert von 273 Euro steckte. Mit dem gefüllten Rucksack wollte der junge Mann das Geschäft verlassen. Der Detektiv hielt den Dieb auf und verständigte die Polizei.

Da der 27-jährige keinerlei Ausweisdokumente bei sich führte, wurde er und sein Rucksacke durchsucht. Hier fanden die Beamten drei neue Brillen. Zur Herkunft dieser Gegenstände befragt, gab der Mann zu, diese ebenfalls am 21.02.2013 in einem Ge-schäft in der Jenaer Innenstadt gestohlen zu haben. Die Brillen der Marke Lacoste im Wert von  449 konnten sichergestellt und an den rechtmäßigen Eigentümer zurück gegeben werden.

Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen, da das erhoffte Ausweisdokument bei der Durchsuchung nicht gefunden werden konnte. Erst durch einen Datenabgleich auf der Polizeiinspektion konnte die wahre Identität des 27-Jährigen geklärt werden. Es stellte sich zudem heraus, dass er mit ansteckenden Krankheiten infiziert und drogenabhängig ist.

Derzeit läuft eine Bewährungsverfahren aus einer anderen Straftat gegen den 27-jährigen. Daher muss jetzt geklärt werden, ob der Mann wieder entlassen oder gleich in eine Justizvollzugsanstalt überstellt werden muss.
Die Diebstähle in den Märkten hatte er begangen, um seinen Drogenkonsum zu finanzieren.

MSB Kommunikation