Erstmals in Thüringen: Mit Neustadt am Rennsteig erster Ort unter vollständiger Quarantäne

0
1212

Neustadt am Rennsteig in der Landgemeinde Großbreitenbach im Thüringer Ilm-Kreis steht komplett für zwei Wochen bis zum 5. April 2020 unter Quarantäne. Das besagt eine Allgemeinverfügung, die das Landsratsamt im Ilm-Kreis heute Abend auf seiner Internetseite veröffentlichte.

Damit wird die gesamte Bevölkerung, die sich innerhalb der vergangenen 14 Tage dort aufgehalten hat, verpflichtet, sich ausschließlich in ihrer Wohnung bzw. auf ausschließlich selbst genutzten Bereichen des eigenen Wohngrundstücks aufzuhalten. Ein Verlassen des Ortes ist untersagt. Zutritt werde nur in Ausnahmefällen und unter Vollschutz zugelassen. Zu den Ausnahmen gehören Pflegedienste, Rettungsdienste, Feuerwehr und Polizei.

In dem Ort leben etwa 900 Menschen. Die Sprecherin des Landratsamtes, Doreen Huth, sagte am Sonntagabend dem MDR Thüringen, dass die Quarantäne per Lautsprecherdurchsage im Ort bekannt gegeben worden sei. Ein Krisenstab berate das weitere Vorgehen, unter anderem um die Grundversorgung der Bürger zu gewährleisten.

Auch die Versorgung eines Kinderheimes müsse nach Huths Angaben gegenüber dem MDR sichergestellt werden. Hintergrund der Quarantäne sei, dass sechs der derzeit insgesamt elf im Ilm-Kreis bekannten Corona-Infizierten aus Neustadt am Rennsteig kommen. Deshalb gelte dort ein erhöhtes Infektionsrisiko. Unter den Infizierten befindet sich auch ein 58-Jähriger, der schwer an Covid-19 erkrankt ist, so die Sprecherin. Der Mann werde im Krankenhaus in Suhl betreut und müsse beatmet werden.

Das Gesundheitsamt hat nach Angaben des Landratsamtes Ilm-Kreis bereits 69 Kontaktpersonen der Infizierten in Neustadt ermittelt.

Festmode für Damen und Herren - EveMoje

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT