Feuerwehr im Kaufland-Gebäude: Rauch in Treppenhaus

0
369

Am gestrigen Freitag, dem 17.02. rückte die Berufsfeuerwehr gegen 20 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung in einem Treppenhaus eines Einkaufszentrums in der Bürgeraue aus.

Der Sicherheitsdienst des Gebäudes hatte der Rettungsleitstelle bereits telefonisch mitgeteilt, dass es sich um eine kleine Menge angebranntes Material im Erdgeschossbereich handelte.

Für die eintreffenden Einsatzkräfte bestätigte sich die Lage und da es sich um ein abgegrenztes Treppenhaus handelte, mussten auch keine weiteren Räumungsmaßnahmen im Einkaufsmarkt selbst erfolgen. Für die Kunden bestand nach Angaben der Gothaer Feuerwehr zu keiner Zeit eine Gefährdung.

Da eine Mitarbeiterin einer sich im Obergeschoss befindlichen Schulungseinrichtung beim Hinausgehen durch das Treppenhaus zusätzlich einen merkwürdigen Geruch und leichte Reizungserscheinungen in den Augen festgestellte, ging die Feuerwehr mit schwerem Atemschutz zur weiteren Lageerkundung vor. Parallel wurde mittels eines Überdrucklüfters das Treppenhaus rauchfrei geblasen.

Im Treppenbereich des Erdgeschosses stellte der Angriffstrupp verkohlte Überreste fest, von denen aber augenscheinlich keine weitere Gefährdung ausging.

Nach rund einer halben Stunde waren die Arbeiten für die Feuerwehr beendet und die Einsatzstelle konnte in Zusammenarbeit mit der Polizei an den Hauseigentümer übergeben werden.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT