Landrat dankt Belegschaften der beiden Kliniken im Landkreis

0
1038
Nikolaus im Helios-Klinikum Gotha. Foto Helios-Klinikum Gotha

Gotha (red/soe, 7. Dezember). Die Mitarbeiter des Helios-Klinikums Gotha und des SRH-Klinikums Waltershausen-Friedrichroda hatten heute symbolisch von Landrat Onno Eckert etwas im Schuh:

450 Nikolauszöpfe wurden allein im Helios-Klinikum Gotha als Danke verteilt.
Eine schöne Aktion, fanden die Mitarbeiter des Helios-Klinikums Gotha und sandten ein Dankeschön an den Landrat.
 
Eckert wandte sich schriftlich an alle Mitarbeiter. Dabei betont er:
 
„Als Landrat kann ich leider weder die Situation in Pflege noch im medizinischen Bereich generell per Handauflegen ändern.
Doch wo die Auswirkungen der Pandemie unmittelbar und individuell am meisten zu spüren sind, ist es mein Aufgabenbereich und der meines Amtes, Möglichkeiten zu suchen und auszuschöpfen, der Pandemie strukturell entgegenzutreten und zu helfen.
Umso mehr ist es mir ein wichtiges Anliegen, den Kliniken meinen persönlichen Dank für die bisher geleistete Arbeit zu übermitteln und Ihnen für die vor uns liegende Zeit alles Gute, vor allem 
Durchhaltekraft, zu wünschen: Wir brauchen Sie und wir sind froh, dass es Menschen, wie Sie gibt. Danke!“
 
„Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung und enge Zusammenarbeit im Landkreis Gotha mit Herrn Eckert, dem Gesundheitsamt, vor allem Frau Dr. Lein, und allen beteiligten Behörden des Landkreises“, reagierte Marc Bernstädt, Geschäftsführer Helios-Klinikums Gotha.
H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT