Lions-Adventskalender-Aktion: Übergabe des Hauptpreises

0
209
v.r.n.l.: Sven Eberhardt, Hartmut Bolk, Norbert Hörenz, Manfred Lehniger, Katrin Langlotz Foto: Sarah List

Gotha (red, 11. Januar). Zum zwölften Mal bot der Lions-Förderverein Gotha e. V. einen Adventskalender zum Verkauf an. Für je fünf Euro wurden in der Vorweihnachtszeit 2.000 Stück bei den Verkaufsstellen im Kaufhaus „Moses“, im Neuen Rathaus, in der Hörenz-Orthopädie und besonders viele in der Tourist-Information „Gotha adelt“ verkauft.

Mit den Einnahmen werden vier soziale Projekte unterstützt. Dieses Jahr sind es die Tafel des DRK-Kreisverbandes Gotha e. V., die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Thüringen e. V., der FöBi-Verein zur Förderung und Bildung Jugendlicher Gotha e. V. und die Helping Angels e. V.

Auch diesmal kamen die Käufer der Adventskalender nicht zu kurz. 100 Preise im Wert von etwa 7.100 Euro wurden von den Sponsoren bereitgestellt.

Haupteinzelsponsor für den Hauptpreis – ein E-Bike im Wert von 2.600 Euro – ist „Fahrrad Eberhardt“ Gotha. Sven Eberhardt, der Geschäftsführer, hatte 600 Euro gesponsert. Die restlichen 2.000 Euro sind persönliche Spenden der Lions-Mitglieder.

Schon im vorigen Jahr war Eberhardt von Norbert Hörenz als Sponsor gewonnen worden. Da hatte der Bike-Händler bereits ein Rad als Preis zur Verfügung gestellt, das aber bisher nicht abgeholt wurde. Deshalb animierten Hartmut Bolk, Präsident des Lions-Clubs Gotha, und Manfred Lehniger, Organisator des Adventskalenders dazu, noch einmal nachzuschauen, ob jemand vergaß, sein Gewinnlos einzulösen.

Nicht eingelöste Gewinne verfallen zugunsten des Lotteriezwecks und werden anderweitig unter die Leute gebracht, beispielsweise durch Tombolas.

„Ich finde diese ganze Aktion gut“, antwortet Sven Eberhardt auf die Frage, wieso er  sich wieder als Sponsor zur Verfügung stellte: „Wohltätige Aktionen unterstütze ich gern, umso mehr, wenn sie Menschen hier in Gotha zugutekommen.“

Auch Hauptpreisgewinnerin Katrin Langlotz aus Gotha freut sich, dass sie die Vereine unterstützen kann. „Ich weiß, wo das Geld ankommt“, erklärt sie: „Ich tue damit Gutes.“ Sie erwerbe schon seit vielen Jahren immer drei oder vier Adventskalender. 2021 habe sie wieder vier Kalender gekauft. Dabei gewann sie zwei Preise: einen Friseurgutschein und nun auch den Hauptgewinn – das E-Bike.

Heute holte die glückliche Gewinnerin ihren Preis bei „Fahrrad Eberhardt“ ab. Sie wählte sich ihr Rad im Wert von 2.600 Euro aus, revanchierte sich bei Sven Eberhardt, Hartmut Bolk, Manfred Lehniger und Norbert Hörenz mit einer Kleinigkeit zum Naschen, mit Schokoladen-Marienkäfer auf einem Kleeblatt: „Ich wollte mein Glück teilen“, sagte sie.

Der Lions-Club dankte allen Sponsoren und den Verkaufsstellen. Man hofft, dass der Verkauf der Adventskalender auch 2022 erfolgreich sein wird.

  

Vom Korn zum Brot e. V.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT