Virologe Hendrik Streeck entdeckt neue Symptome bei Corona-Infizierten

0
1198

Hendrik Streeck ist wahrscheinlich der Virologe, der die meisten Patienten in Deutschland gesehen hat. Er ist Facharzt für Virologie und Infektionsepidemiologie und kennt sich dank seiner Ausbildung darum auch mit Coronaviren aus. Er leitet das Institut für Virologie und HIV-Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn – und hat mit seinen Mitarbeitern neue Symptome von Corona-Patienten entdeckt. In einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sprach er darüber.

In Kürze hier seine Aussage dazu: „Der typische Covid-19-Patient zeigt nur milde Symptome. Zu dem Ergebnis kommt auch eine chinesische Studie aus der Metropole Shenzhen, die herausgefunden hat, dass 91 Prozent der Infizierten nur milde bis moderate Symptome zeigen, mit einem trockenen Reizhusten, dazu eventuell Fieber. Bei uns kam noch der Geruchs- und Geschmacksverlust hinzu. In 30 Prozent der Fälle trat bei unseren Infizierten auch Durchfall auf, das ist häufiger, als bisher angenommen wurde.“

Seine Mitarbeiter haben für diese Erkenntnisse mehr als 100 Infizierte befragt – darunter natürlich nicht jene, die mit schwerem Krankheitsverlauf im Krankenhaus liegen. Dennoch ist er sich im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sicher, dass die neuen Symptome zutreffen: „Ich bin wahrscheinlich der Virologe, der die meisten Patienten hier in Deutschland gesehen hat. Wir sind im von Covid-19 besonders betroffenen Kreis Heinsberg von Haus zu Haus und zu jedem Infizierten gegangen und haben die Menschen befragt. Wir haben die Symptome erfasst und dadurch auch neue entdeckt, haben Luftproben genommen, Abstriche von Türklinken, Handys und Fernbedienungen, wir haben sogar Toilettenwasserproben eingesammelt.“

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT