Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Jena lädt ein

0
404

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Jena lädt alle interessierten Bürgerinnen zu ihrer nächsten Veranstaltung, am 10. Februar um 19:30 Uhr ins Forum der SPD Jena, ein.

Die Situation alleinerziehender Frauen und Handlungsaufträge an die Politik sollen dabei im Mittelpunkt der Diskussion stehen. Ines Morgenstern, Vorsitzende des ORBIT e.V., wird unter anderem über die von ihrem Verein realisierte Studie „Familien in Jena“ berichten und dabei vor allem auf Problemlagen alleinerziehender Frauen in Jena eingehen. „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für alleinerziehende Mütter ungleich schwerer. Das beweist beispielsweise die doppelt so hohe Erwerbslosenquote von Alleinerziehenden im Vergleich zu nicht alleinerziehenden Familien. Politik muss dafür sorgen, dass Kinder nicht zum Chancenrisiko junger Frauen werden.“, so Melanie Pesch, Vorsitzende der AsF Jena.

Am 10. Februar, 19:30 Uhr, Forum der SPD Jena, Teichgraben 4

Um möglichst vielen Frauen die Teilnahme zu ermöglichen, wird auch eine Kinderbetreuung angeboten. Damit dies besser geplant werden kann, ist eine Anmeldung unter der Adresse info@spd-jena.de hilfreich.

The Londoner - Gotha