Ein neuer Bestandskatalog der Sammlung chinesischer Specksteinfiguren von Schloss Friedenstein

0
845

Ein daoistischer Unsterblicher mit Pfirsich, ein kniender Daoist, ein sitzender Laozi oder die dreibeinige Kröte – sie sind vier von insgesamt 471 „Göttern aus Stein“. Unter diesem Namen fasst sie zumindest der gerade erschienene Bestandskatalog zusammen, der die Sammlung chinesischer Specksteinfiguren von Schloss Friedenstein präsentiert. Autor und Stiftungsdirektor Prof. Dr. Martin Eberle wird am kommenden Montag, um 11 Uhr, den Katalog in der chinesischen Abteilung des Herzoglichen Museums Gotha vorstellen.

Die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha bewahrt eine der größten und kostbarsten Sammlungen chinesischer Specksteinarbeiten in Deutschland. Unter den Figuren und Gefäßen finden sich neben fantasievollen Darstellungen der Götterwelt auch Menschen und Tiere sowie eine Reihe von Reliefschnitzereien und Alltagsgegenständen, die mit diesem Katalog erstmals in Gänze der Öffentlichkeit erschlossen werden.

Kunstschätze aus dem „Reich der Mitte“ waren seit dem späten 17. Jahrhundert Teil der herzoglichen Kunstkammer auf Schloss Friedenstein. Mit ihnen sollte der fürstliche Betrachter in ein „fernöstliches Arkadien“ versetzt werden, glaubte man doch damals an die politische und kulturelle Überlegenheit Chinas gegenüber dem Abendland. Herzog August von Sachsen-Gotha-Altenburg (1772–1822) konzentrierte etwa 100 Jahre später seine ostasiatischen Sammlungen in einem sieben Räume umfassenden „Chinesischen Kabinett“. Durch das Studium dieser Schätze wollte er die Kulturgeschichte Chinas verstehen und schuf so in Gotha eines der ältesten
ethnographischen Museen Europas.

Professor Dr. Martin Eberle wurde 1968 geboren. Der Kunsthistoriker ist nach Museumsstationen in Leipzig und Braunschweig seit 2007 Direktor der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha. Er hat zahlreiche Publikationen vorgelegt, insbesondere zu den Kunstepochen des Barock und Rokoko, zur Residenzkultur und zu allen Facetten des Kunsthandwerks.

Der Katalog „Götter aus Stein – Die Sammlung chinesischer Specksteinfiguren auf Schloss Friedenstein Gotha“ ist im Morio Verlag (Heidelberg, ISBN 978-3-945424-10-0) erschienen. Er kostet 24,95 Euro und kann im Museumsshop, im Buchhandel oder über den Verlag selbst (vertrieb@morio-verlag.de) erworben werden.

Montag, 28. September 2015, 11 Uhr
Herzogliches Museum Gotha

Gesprächspartner
Autor des Kataloges: Prof. Dr. Martin Eberle
Programmleiter des Morio-Verlags, Heidelberg: Dr. Roland Krischke

 

(Beitragsbild: Daoistische unsterbliche Magu, © Stiftung Schloss Friedenstein Gotha)

Fliesenstudio Arnold