Gothaer Basketball-Nachwuchs überzeugt

0
930

Einmal mehr haben die Knirpse von Basketball in Gotha e.V. dem Kürzel ihres Vereins (BiG) alle Ehre gemacht: Beim U10-Spielfest am vergangenen Sonntag in Jena präsentierten sich die Kleinsten von BiG in großartiger Verfassung – auch zahlenmäßig waren sie die „Größten“.

Von insgesamt 34 Jungen und Mädchen aus fünf Vereinen kamen exakt 17 aus Gotha. Auffälligster Spieler des Tages war Kevin Kollmar. Der neunjährige Sohnemann von BiG-Präsident und Teambetreuer Dirk Kollmar gab sowohl bei den sechs Stationen des Koordinations-Parcours als auch im Anschluss bei den Spielen den Ton an.

Dabei wurde deutlich, dass ein Meister werden kann, wer sich früh übt – sprich: Kevin zeigte, dass er bereits seit geraumer Zeit am Ball ist, eine ganze Menge gelernt hat und sehr viel kann. Denn einerseits gewann er den Dribbeltest – die einzige Station bei der die Besten (Mädchen und Jungen) ermittelt wurden – souverän vor seinem Vereinskollegen Moritz Hausotte. Andererseits führte er sein Team, das bei diesem Spielfest – wie alle anderen Mannschaften auch – aus Jungen und Mädchen verschiedener Vereine zusammengesetzt wurde, mit einer sehr guten Leistung zum Sieg.

Den sinnbildlichen Lohn für die tollen Leistungen können die BiG-Talente am morgigen Donnerstag „einstreichen“. Dann steht zum zweiten Mal nach 2010 eine Weihnachtsfahrt nach Bamberg auf dem Programm. Dort können die Knirpse das Euro-League-Spiel der Brose Baskets Bamberg gegen Zalgiris Kaunas (Tip-Off: 20 Uhr) live verfolgen.

Dribbeltest Mädchen
1. Jördis Kuchhäuser (BC Erfurt),
2. Sophie Bergner (LadyBaskets Jena)
3. Antonia Schmidt (Basketball in Gotha)

Dribbeltest Jungen
1. Kevin Kollmar (Basketball in Gotha)
2. Moritz Hausotte (Basketball in Gotha)
3. Binh Phan (BC Erfurt)

Quelle: big-gotha.de

Fliesenstudio Arnold