Handwerkskammer für Ostthüringen würdigt den Obermeister des Metallhandwerks für ehrenamtliches Engagement

0
927

Mit der Ehrennadel der Handwerkskammer für Ostthüringen wird am Donnerstag, den 28. Juli 2011, der Obermeister des Metallhandwerks, Ewald Köppe ausgezeichnet. Damit würdigt die Handwerkskammer das außerordentliche  ehrenamtliche Engagement von Ewald Köppe. Die Ehrung nimmt der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, Hans-Joachim Reiml vor.

Ewald Köppe legte im Jahr 1961 erfolgreich die Meisterprüfung im Schmiedehandwerk ab, wagte am 1. April 1965 den Schritt in die Selbstständigkeit und wurde in die Handwerkskammer Ostthüringen eingetragen. Bis zur Jahrtausendwende führte er seinen Handwerksbetrieb mit großem handwerklichen Geschick und fachlichem Können, bevor er das Unternehmen an Sohn René übergab, der bis heute die Familientradition fortsetzt.

Doch nicht nur als Unternehmer ist Ewald Köppe ein Vorbild für viele Berufskollegen. So bringt er sich mit hoher Einsatzbereitschaft auch auf ehrenamtlichem Gebiet ein. Die Ewald Köppe Bauschlosserei zählte zu den Gründungsmitgliedern der Innung des Metallhandwerks Jena-Eisenberg-Stadtroda. 1999 zum Obermeister der Metallinnung gewählt, steht Ewald Köppe seit mehr als zehn Jahren als Vorbild für die Verbindung zwischen traditionellem Handwerk und neuen Wegen zur Präsentation des Schmiedehandwerks, wie etwa Live-Vorführungen. Die Ideenvielfalt des Obermeisters fand bereits beim Fachverband Metallhandwerk Thüringen Anerkennung, bei dem er mit dem silbernen und goldenen „M“ ausgezeichnet wurde.

Nicht zuletzt gilt die Aufmerksamkeit des Handwerksmeisters stets dem Berufsnachwuchs. So hat er während der Selbstständigkeit in seinem Unternehmen viele Lehrlinge zu einem erfolgreichen Berufsabschluss geführt und zu Fachkräften ausgebildet.


Publiziert am: 26.07.2011; 14:00

Festmode für Damen und Herren - EveMoje