Im Jobcenter im Landkreis Gotha gibt es seit Juli Informationsflyer für ausländische Antragsteller

0
913

Wenn Behördengänge erledigt werden müssen, sind die wenigsten erfreut. Noch schwieriger wird es, wenn man als ausländischer Mitbürger Anträge auf Unterstützung stellen muss. Nicht nur sprachliche Barrieren spielen eine Rolle sondern auch das Verstehen und Nachvollziehen von Abläufen in einer deutschen Behörde, weiß Gerhard Lange, Geschäftsführer des Jobcenters im Landkreis Gotha.

Aus genau diesem Grund wurde im Jobcenter Gotha ein Informationsblatt für ausländische Antragsteller entwickelt und steht seit Juli in den Sprachen Englisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch und Arabisch zur Verfügung. Inhalte des Flyers sind neben der Benennung unverzichtbarer Dokumente auch Hinweise, was im ersten Beratungsgespräch Thema sein wird. Darüber hinaus werden weitere wichtige Ansprechpartner benannt wie zum Beispiel Institutionen und Beratungsstellen für Flüchtlings- und Integrationsarbeit im Landkreis Gotha, das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur als zuständige Stelle für die Anerkennung ausländischer Schulabschlüsse und als zuständige Stelle für Fragen zum Schulbesuch der Kinder in Deutschland das Staatliche Schulamt Westthüringen.

„Je besser die Information und das Verstehen zwischen ausländischen Mitbürgern und den Mitarbeitern des Jobcenters ist, desto schneller greifen die finanziellen Hilfen und die Unterstützung bei der Suche nach einem Arbeitsplatz!“ betont Gerhard Lange.

Festmode für Damen und Herren - EveMoje