Landkreis würdigt Engagement im Denkmalschutz

0
510

Zum bereits vierzehnten Mal würdigt der Landkreis Gotha in diesem Jahr
außergewöhnliches Engagement für den Erhalt historischer Bausubstanz mit
dem Denkmalschutzpreis. Für die mit 1.500 Euro dotierte Auszeichnung nimmt
die Untere Denkmalschutzbehörde im Landratsamt Gotha ab sofort und bis zum
31. Mai Vorschläge entgegen. Die Würdigung kann an Denkmaleigentümer,
Architekten, Planer und Interessenvereinigungen ausgereicht werden.
Wichtig: Die zu ehrende Leistung muss im Landkreis Gotha angesiedelt sein.
Preiswürdig sind neben dem herausragenden Einsatz für den Erhalt von
Einzelobjekten ebenso die handwerkliche Umsetzung denkmalpflegerischer
Belange als auch planerische Leistungen.
Die Vorschläge können von Einzelpersonen, Vereinen, Kommunen oder auch von
Berufsvereinigungen eingereicht werden. Notwendig für die Beurteilung durch
eine fachkundige Jury ist eine fundierte Begründung, die möglichst eine
detaillierte Beschreibung der Leistung, biographische Angaben der oder des
zu Ehrenden als auch Fotos enthalten sollte.

Für Rückfragen stehen Vera Platz (Tel. 03621 214-166) und Katrin Kühnemund
(Tel. 03621 214-165) von der Unteren Denkmal-schutzbehörde gern zur
Verfügung. Vorschläge sollten gerichtet werden an das Landratsamt Gotha,
Untere Denkmalschutzbehörde, 18.-März-Str. 50, 99867 Gotha.

Gemeinsam Denkmale erhalten

Mehr als vier Millionen Besucher nutzen in Deutschland jedes Jahr die
Gelegenheit, am Tag des offenen Denkmals Baudenkmale zu besichtigen, die
sonst oft verschlossen sind. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz
koordiniert dieses bundesweite Kulturereignis seit 1993. Das Jahresmotto
ruft dazu auf, das Kulturerbe immer wieder neu zu betrachten. Der Tag des
offenen Denkmals am 11. September 2016 steht mit „Gemeinsam Denkmale
erhalten“ ganz im Zeichen des gemeinschaftlichen Handelns. Der Tag des
offenen Denkmals ist geradezu ein Paradebeispiel dafür, wie es gelingen
kann, Kräfte zu vereinen und zu einem großartigen Erfolg für die
Wahrnehmung und Anerkennung der engagierten Arbeit Vieler für den
Denkmalschutz und die Denkmalpflege zu machen. Ohne das Zusammenspiel von
Vereinen, Initiativen, Eigentümern, Gemeinden, amtlicher Denkmalpflege,
diverser anderer Planungspartner in den Kommunen und Fachleuten wie
Architekten, Restauratoren oder qualifizierten Handwerkern werden Denkmale
nur selten erhalten. Auch im Landkreis Gotha setzen sich allerorten
Geschichts-, Heimat und Kulturvereine gemeinsam für die Erhaltung und
(Um-)Nutzung von Kulturdenkmalen ein und machen durch ihr ehrenamtliches
Engagement diese der Öffentlichkeit zugänglich. Seien Sie dabei und öffnen
Sie „Ihre“ Denkmale am Tag des offenen Denkmals! Die schönen, kostbaren und
gut erhaltenen ebenso wie die unscheinbaren, hässlichen, ungenutzten und
historisch negativ belasteten. Zeigen Sie, wie und warum all diese die Mühe
wert sind, erhalten zu werden. Aus diesem Grund freuen sich die
Mitarbeiterinnen der Denkmalschutzbehörde über jedwedes Kulturdenkmal, das
die Eigentümer für einen Tag den interessierten Besuchern öffnen.
Anmeldungen nimmt bis zum 30. April die Untere Denkmalschutzbehörde im Amt
für Bauverwaltung und Kreisentwicklung entgegen. Ansprechpartnerinnen sind
Vera Platz (Tel. 03621 214-166) und Katrin Kühnemund (Tel. 03621 214-165).
Die Liste der Denkmale wird dann rechtzeitig vor dem Denkmaltag öffentlich
bekanntgemacht.

Fliesenstudio Arnold