Landkreis: Nur sechs Einkommensmillionäre

0
758
Foto: Pixabay

Erfurt (red/TLS). In Thüringen gab es 2017 nach den Ergebnissen der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 142 Einkommensmillionäre, also Steuerpflichtige mit einem Gesamtbetrag der Einkünfte von mindestens 1 Million Euro, teilte das Landesamt für Statistik (TLS) mit. Das waren sieben Millionäre mehr als 2016. Zu beachten sei, so das TLS, dass zusammen veranlagte Ehepaare als ein Steuerpflichtiger gezählt werden.

Die 142 Millionäre hatten Einkünfte von 276 Millionen Euro (-83 Millionen Euro gegenüber 2016). Die dafür festgesetzte Einkommensteuer sank um 37 Millionen Euro auf 102 Millionen Euro.

Durchschnittlich hatte jeder der aus dem erlesenen Kreis Einkünfte von 1,9 Millionen Euro, was 700.000 Euro weniger als im Vorjahr waren.

Die Millionäre erwirtschafteten ihre Einkünfte überwiegend  aus Gewerbebetrieben (154 Millionen Euro, 72 Steuerpflichtige), aus selbständiger Arbeit (35 Millionen Euro, 24 Steuerpflichtige) sowie mit Einkünften aus nicht-selbständiger Arbeit (27 Millionen Euro, 10 Steuerpflichtige).
Zu den Einkünften aus Gewerbebetrieben zählen auch die Erlöse aus dem Verkauf der  Gewerbebetriebe (46 Millionen Euro, 16 Steuerpflichtige), die 2017 circa 1/3 aller Einkünfte aus dieser Sparte ausmachten. Im Jahr zuvor waren dies sogar 59 Prozent.

58 Einkommensmillionäre leben in kreisfreien Städten, 84 in den Landkreisen. Die meisten von ihnen wohnten in Erfurt und Jena.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT