Alle Generationen für DIE LINKE in Friedrichroda

0
2233
Die Kandidaten der LINKEN für Friedrichroda. Stadträtin Kerstin Warner (2. v .l., Dipl. Pädagogin und aktuell Erzieherin im Schulhort), Catrin Fuchs (rechts, Lehrerin für Russisch am Spezialgymnasium für Sprachen), Krankenpfleger Nowroz Ali Hassanzada (Mitte), Kristin Linde (2. v. r., Grundschullehrerin und Stadträtin in der aktuellen Legislatur) sowie Helga Oschütz (Seniorin und langjährige Kommunalpolitikerin). Foto: privat

DIE LINKE-Aufstellung in Friedrichroda

Ende Februar wählte die Linke in Friedrichroda ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die
bevorstehende Stadtratswahl am 26. Mai 2024. Unter den fünf Listenplätzen finden sich bekannte und neue Gesichter sowie Angehörige aller Generationen, um deren Interessen im Friedrichrodaer Stadtrat zu vertreten. Angeführt wird die Liste von der erfahrenen Stadträtin Kerstin Warner (2. v. l.,Dipl. Pädagogin und aktuell Erzieherin im Schulhort). Auf Platz 2 folgt Catrin Fuchs (rechts, Lehrerin für Russisch am Spezialgymnasium für Sprachen), die die Stadtratsfraktion aktuell als sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Kur, Kultur, Tourismus, Umwelt und Soziales unterstützt sowie im Bildungsausschuss des Kreistages mitarbeitet. Auf den weiteren Plätzen finden sich Krankenpfleger Nowroz Ali Hassanzada (Mitte), Kristin Linde (2. v. r., Grundschullehrerin und Stadträtin in der aktuellen Legislatur) sowie Helga Oschütz (Seniorin und langjährige Kommunalpolitikerin).

Neben der Aufstellung der Liste wurden selbstverständlich gegenwärtige Problemlagen und Zielvorstellungen für den heilklimatischen Kurort diskutiert, die sich in dem
Programm zur Stradtratswahl niederschlagen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT