Blaulichtreport für den 27. Mai

0
560
Foto: msb Kommunikation

Gotha: Zu schnell gefahren

Gotha. Gestern führte die LPI Gotha Geschwindigkeitsmessungen. Gemessen wurde auf der B 7 zwischen Ifta und Creuzburg und auf der Landstraße zwischen Gotha und Ülleben. Der schnellste Fahrzeugführer war auf der B 7 mit 117 km/h bei erlaubten 70 km/h unterwegs. Auf der L2146 wurde ein Fahrzeugführer mit 146 km/h bei erlaubten 70 km/h gemessen. Für beide wird ein Fahrverbot und ein Bußgeldverfahren folgen. Insgesamt passierten über 3.000 Fahrzeuge die Messstellen.

Döllstädt: Nach Verkehrsunfall Zeugen gesucht

Döllstädt. Die Polizei Gotha sucht Zeugen für einen Verkehrsunfall am Samstag, den 16. Mai. Gegen 16.55 Uhr befuhr ein 37-jähriger Skoda-Fahrer die L 1027 in Richtung Herbsleben. An der Kreuzung Herbslebener Straße/Bahnhofstraße wollte ein Motorradfahrer den Skoda überholen. Er ordnete sich links ein und setzte zum Überholen an. Plötzlich zog der unbekannte Motorradfahrer nach rechts und kollidierte seitlich mit dem Skoda. Der Unbekannte stürzte. Der 37-Jährige hielt an und wollte zu dem Motorradfahrer Kontakt aufnehmen. Dieser sprang jedoch auf und flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Der 37-Jährige konnte ihn zwar einholen. Nachdem sie zusammen zurück zur Unfallstelle liefen, setzte der Unbekannte sich unvermittelt auf das Motorrad und verließ die Unfallstelle, ohne weitere Angaben zu seiner Person zu machen. Das Motorrad ähnelte einer Crossmaschine, war matt-schwarz lackiert, ohne Kennzeichen und wies eine abgebrochene Fußraste nach dem Unfall auf. Der Fahrer kann wie folgt beschrieben werden:

-  männlich
-  Ende 20 bis Mitte 30 Jahre alt
-  ca. 170 cm groß
-  kräftige Figur
-  kurz geschorene helle ca. 3 mm lange Haare
-  Dreitagebart
-  Ohrring im linken Ohr

Wer hat das Geschehen beobachtet und kann sachdienliche Angaben machen? Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Motorradfahrer machen? Hinweise nimmt die Polizei Gotha unter 03621-781124 und der Bezugsnummer 0110308/2020 entgegen.

Mechterstädt: Unfallflucht

Mechterstädt. Am 14. Mai (Do.) wurde ein in der Querstraße abgestellter schwarzer Audi A 4 Kombi zwischen 19.30 Uhr und 21.30 Uhr von einem unbekannten, vermutlich weißem Pkw beschädigt. Der oder die Verursacher/-in beging Unfallflucht. Die Polizei Gotha sucht Zeugen. Hinweise werden unter 03621-781124 und der Bezugsnummer 0111353/2020 entgegengenommen.

Gotha: Diebstahl aus BMW

Gotha. In der Nacht zu heute schlugen Unbekannte in der Doebelstraße die Seitenscheibe eines BMW ein und entwendeten daraus eine Geldbörse samt Dokumenten, Zahlkarten und Bargeld im dreistelligen Bereich. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03621 – 781124 und der Bezugsnummer 0118315/2020 entgegen.

Gotha: Sattelzug rammt Warnbaken

Gotha. Ein Sattelzug fuhr heute 7.10 Uhr auf der Eisenacher Straße, aus Trügleben kommend. An der Einmündung in die Sonneborner Straße bog der Fahrer nach links in ein und beschädigte mit der linken Fahrzeugseite drei Warnbaken einer Baustelle. Der Verursacher türmte. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall aus einiger Entfernung. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 750 Euro. Die Polizei Gotha sucht Zeugen, die den Unfall ebenfalls beobachtet haben und sachdienliche Informationen zum Verursacher geben können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03621 – 781124 und der Bezugsnummer 0118401/2020 entgegen genommen.

Waltershausen: Autofahrer findet eigene Kennzeichen an anderem PKW

Waltershausen. Gestern Mittag meldete ein 45-Jähriger, dass seine gestohlenen Kfz-Kennzeichen an einem geparkten BMW in der Tiergartenstraße angebracht seien. Als der Mann den anderen Fahrzeugführer ansprach, händigte dieser die Kennzeichen an den Geschädigten aus und fuhr anschließend ohne Kennzeichen davon. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der 35-Jährige BMW-Fahrer in Friedrichroda gefunden und kontrolliert werden. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamin. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Mehrere Ermittlungsverfahren sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss wurden eingeleitet.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT