Freistaat fördert Neubau des Bodelschwingh-Hof in Friedrichroda mit 1,6 Millionen Euro

0
521

Friedrichroda/Mechterstädt: Der Bodelschwingh-Hof Mechterstädt e.V. erhält knapp 1,6 Millionen Euro Fördergeld vom Freistaat Thüringen. Staatssekretär Dr. Klaus Sühl vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft wird den Fördermittelbescheid auf dem Baugrundstück in Friedrichroda am Dienstag, den 5. Februar 2019 um 13.00 Uhr persönlich übergeben.

In dem Neubau werden zwölf Wohnungen entstehen, von denen sechs barrierefrei und sechs rollstuhlgerecht gebaut werden. Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit Behinderung bzw. Betreuungsbedarf, die in dem Haus trotz ihrer Einschränkungen ein weitgehend selbstbestimmtes Leben führen können.

Die Baukosten für die zwölf Wohneinheiten belaufen sich auf 2.095.207 Euro. Das Bauvorhaben wird vom Freistaat Thüringen im Rahmen des Innenstadtstabilisierungs-programms mit einem zinsfreien Baudarlehen in Höhe von 1.292.800 Euro und einem Baukostenzuschuss von 298.400 Euro gefördert.

Parallel entsteht ein Ersatzneubau für das Wohnheim „Villa Regenbogen“ in Schnepfental mit 13 Plätzen für behinderte Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT