Fünf Brände gleichzeitig in der Nacht zum Ostermontag

0
357
Symbolbild Feuerwehr und Polizei/pixabay: lizenzfrei

In der Nacht zum Ostermontag, berichtet Brandoberinspektor Matthias Görlach, kam es fast zeitgleich zu fünf Bränden, welche die Feuerwehr in Atem hielten.

Gegen zwei Uhr wurde ein Gartenlaubenbrand in der Gartenanlage am Schmalen Rain gemeldet, zu welchem die Berufsfeuerwehr ausrückte. Wenige Minuten später wurde der Brand eines LKW in der Gothaer Straße gemeldet, bei welchem der Sattelauflieger bereits im Vollbrand stand. Zu diesem Brand wurden die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Gotha alarmiert. Es gelang hier ein Übergreifen der Flammen auf die Zugmaschine zu verhindern. Während die Löscharbeiten im vollen Gange waren kam bereits die nächste Alarmierung, zu einem Gebäudebrand in der Schlichtenstraße.

Es wurden daraufhin Einheiten vom LKW-Brand abgezogen um dort tätig zu werden. Weiterhin kamen Kräfte aus Warza, Westhausen und Remstädt zum Einsatz. Eine Brandausbreitung in dem leerstehenden Gebäude konnte hierdurch vermieden werden. Parallel zu diesen Einsätzen kam es noch zu zwei kleineren Bränden, einmal ein brennender Müllhaufen und eine brennende Hecke.

Gegen 8.00 Uhr waren alle Brände gelöscht und alle 60 Kameraden konnten, nach einer Stärkung auf der Feuerwache der Berufsfeuerwehr, wieder Ihre eigenen Gerätehäuser anfahren. Zur Ursache der Brände ermittelt die Polizei.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT