„Gesichter des Handwerks 2023“: Fünfte Runde startet

0
466
Franziska Schübl und Maximilian Stiebling sind die amtierenden „Gesichter des Handwerks“ der Handwerkskammer Erfurt. Jetzt werden ihre Nachfolger gesucht. Foto: Barbara Neumann

Wer werden die Nachfolger von Friseurmeisterin Franziska Schübl (30) aus Erfurt und Bäckermeister Maximilian Stiebling (34) aus Bad Tabarz? Der Wettbewerb „Gesichter des Handwerks“ der Handwerkskammer Erfurt startet am 1. April und wird die Frage beantworten.

Erfurt(red/HWK, 28. März). In seiner fünften Auflage werden junge Handwerkerinnen und Handwerker aus Nord- und Mittelthüringen gesucht, die ihren Beruf mit Liebe und Leidenschaft ausüben – und ihrem Gewerk ein Gesicht verleihen möchten.

Konditormeister Stefan Lobenstein, der seit der ersten Stunde Jurymitglied des Wettbewerbs ist, konnte in den letzten fünf Jahren viele Tipps für die Bewerber sammeln: „Mit dem Titel können die jungen Handwerker Werbung für das eigene Gewerk machen. So manch ein Teilnehmer konnte durch den Wettbewerb sogar einen Auszubildenden oder eine Fachkraft gewinnen“, ruft der Präsident der HWK Erfurt zum Mitmachen auf.

Bewerbung ab Samstag, 1. April 2023 möglich
Bewerbungen sind unter www.gesichter-des-handwerks.de vom 1. April bis zum 23. Juni 2023 möglich. Mit der Bewerbung nehmen die Kandidaten automatisch am Online-Voting teil. „Je früher man sich anmeldet, umso länger kann man Stimmen sammeln. Die Bewerber sollten die Werbetrommel in den sozialen Netzwerken rühren. Wenn sie alle Kontakte im Freundes-, Bekannten- und Kundenkreis nutzen, haben sie gute Chancen, die Vorrunde zu überstehen“, so Lobenstein.

Die sechs Bewerber und die sechs Bewerberinnen, die bis zum 23. Juni 2023 die meisten Stimmen sammeln, schaffen den Sprung in die Endrunde und werden bei einem professionellen Fotoshooting an ihren Arbeitsplätzen und ihren Werkstätten für einen Handwerkerkalender abgelichtet.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.gesichter-des-handwerks.de

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT