Ohrdrufer SPD kürt Kandidaten für die Stadtratsliste

0
1604
Die Kandidaten der Ohrdrufer SPD zur Stadtratswahl 2024. Bild: SPD-OV Ohrdruf

Kandidaten der Ohrdrufer SPD für die anstehende Stadtratswahl stehen fest

Am Freitag, den 23.03.2024, kamen die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten aus Ohrdruf mit seinen Ortsteilen zusammen, um über die Kandidatenliste für die bevorstehende Stadtratswahl abzustimmen.

20 Kandidatinnen und Kandidaten, aus der Kernstadt Ohrdruf und den einzelnen Ortsteilen
Crawinkel, Gräfenhain und Wölfis wurden dafür schließlich nominiert. Unter den Kandidaten
befinden sich zahlreiche Parteilose und ehrenamtlich Engagierte.
Die Liste wird angeführt von Stefan Schambach, der seit 2018 Bürgermeister von Ohrdruf ist, und als Spitzenkandidat ins Rennen geht. Auf Platz zwei kandidiert Michael Klippstein, der als Fraktions- und Bauausschussvorsitzender im derzeitigen Stadtrat bereits viel kommunalpolitische Erfahrung mitbringt, sich als Vorsitzender des AWO-Ortsvereins Ohrdruf aber auch sozial engagiert. Für den dritten Listenplatz wurde der Finanzwirt Nico Milz nominiert. Nico Milz ist auch derzeit bereits Stadtratsmitglied und der Erste Beigeordnete der Stadt Ohrdruf.

Vom Zahnarzt, über den Bauingenieur, den Dachdeckermeister, die Zollbeamtin bis hin zum
Energiemanager und Prokuristen. Die Liste der Qualifikationen, die die nominierten
Kandidatinnen und Kandidaten mitbringen, ist vielfältig. Sehr viele von Ihnen sind zudem
ehrenamtlich in der Stadt engagiert, wie der Wölfiser Wanderwegewart Gunar Rolapp oder der Vorsitzende des Fördervereins Alte Mühle Crawinkel, Klaus-Peter Schambach.
Bereits im Oktober 2023 war Stefan Schambach erneut als Kandidat für das Ohrdrufer
Bürgermeisteramt nominiert worden. Er soll nach dem Willen der Ohrdrufer Sozialdemokraten seine sehr erfolgreiche Arbeit der letzten fünfeinhalb Jahre fortsetzen. In der vergangenen Woche wurde zudem Nico Milz als Kandidat für das Amt des Gräfenhainer Ortsteilbürgermeisters nominiert, für das der bisherige Amtsinhaber nicht mehr antritt.
In seiner Ansprache würdigte der Ohrdrufer SPD-Vorsitzende Michael Klippstein die Arbeit der zurückliegenden Jahre im Ohrdrufer Stadtrat. Unter der Führung von Bürgermeister Stefan Schambach sei es gelungen ohne Parteienstreit gemeinsam vieles in der Stadt und den Ortsteilen nach vorn zu bewegen. Aber auch für die kommenden Jahre gebe es viel zu tun. So will sich die SPD für die Erweiterung des Gewerbegebietes Ohrdruf einsetzen. Der Straßen- und Radwegebau in der Kernstadt und den Ortsteilen soll nach dem Willen der Sozialdemokraten kontinuierlich fortgesetzt werden. Beim Thema Innenstadtbelebung wird auf die noch stärkere Zusammenarbeit aller Akteure gesetzt. Die Feuerwehren, der Sport und das Ehrenamt insgesamt sollen auch weiterhin durch gute Ausstattung und gute Bedingungen unterstützt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT