Frühjahrssemester bietet Bildungschancen für alle

0
433

Gotha (gth/cron). „Neue Perspektiven“ lautet das Motto des diesjährigen Frühjahrsprogramms der Kreisvolkshochschule, das seit heute im gesamten Landkreis in einer Auflage von 4.000 Exemplaren zur kostenlosen Mitnahme ausliegt. Abermals hat das Team um VHS-Leiterin Heike Strumpf ein ambitioniertes Angebot von Kursen, Seminaren, Vorträgen, Exkursionen und Mitmachangeboten zusammengestellt, die allesamt getreu dem Motto neue Sichtweisen durch aktive Mitwirkung der Teilnehmenden in den Kursen eröffnen will. Noch bis zum 16. Februar können sich Interessenten anmelden – entweder vor Ort oder online unter www.vhs-gotha.de. Kostenfreie Sprachberatungen und Einstufungen werden am 7., 15. und 20. Februar in der Zeit von 16 bis 18 Uhr in der Schützenallee 31 in Gotha angeboten.

Abermals finden sich neue und interessante Inhalte in den einzelnen Fachbereichen. So bietet „Politik, Geschichte, Zeitgeschehen“ eine Werkstatt des Historikers, die die Grundlagen historischen Arbeitens vermittelt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf gesellschaftlichen Themen, die den Islam in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken, um diesen besser zu verstehen. Aber auch „Krieg, Terror und Gewalt“ ist einer der abwechslungsreichen Kursinhalte.

Bei der Gesundheitsbildung gibt es in diesem Semester neue Angebote zur Akupressur, Lachyoga sowie der Bewegung im Freien und bietet damit ein breites Angebot verschiedener gesundheitlicher Aspekte. Doch auch die Digitalisierung hält im Gesundheitsbereich Einzug. So werden Angebote mit Videoaufzeichnungen bestimmter Gesundheitskurse zum Üben auf der heimischen Sportmatte für das Frühjahrssemester entwickelt.

Das VHS-Sprachenland rückt nachfrageorientiert die berufsbezogene Deutschsprachförderung B2 und A2 stärker in den Mittelpunkt. Aufgelegt werden aber auch chinesische und italienische Sprachkurse für Urlaubsreisende und Entdecker sowie ein Kurs zur Auffrischung der Englischkenntnisse als blended learning.

Im Bereich „Kultur-Gestalten-Freizeit“ versprechen Frühjahrskurse in chinesischer Kalligraphie, Comic- und Karikaturzeichnen sowie in Graffiti Artwork Abwechslung und neue künstlerische Ansätze.

Die Kreisvolkshochschule sieht sich selbst als einen Ort der Begegnung für Menschen unterschiedlicher Herkunft und mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Alle Besucher eint der Wille zum Lernen. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber selbstverständlich auch für die Kursleiter und Referenten ist dieser Wille der Ansporn, für ein breites Angebot in sieben Bereichen zu sorgen: von Alltagsfragen, gesellschaftlicher Bildung über Möglichkeiten zum Erwerb von Sprachkenntnissen, Fertigkeiten für Arbeit und Beruf oder dem Nachholen von Schulabschlüssen. Aber auch Angebote zur Gesunderhaltung und zur Entwicklung kreativer Fertigkeiten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und haben deshalb ebenso ihren Platz im neuen Programm gefunden.

Im vergangenen Jahr gab es etwa 10.000 Unterrichtseinheiten in 233 Kursen mit insgesamt 6.100 Teilnehmern. Darüber hinaus wurde der Unterrichtsstandort Myconiusschule mit der Gymnastikhalle, einem Computerraum und verschiedenen Kreativräume weiter ausgebaut. Doch auch in der Schützenallee hat sich viel getan: 5 neue Unterrichtsräume sowie ein Entspannungsraum ermöglichen eine ganztägige Nutzung der Einrichtung. Weiterhin wurde ein W-LAN eingerichtet.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT