Eva-Maria-Dicken-Preis 2022: Iman Shuaibat gewinnt Publikumspreis

0
1096
Publikumspreisträgerin Iman Shuaibat mit ihrem Werk im Herzoglichen Museum Gotha. Foto: Stiftung Schloss Friedenstein Gotha/Christoph Mauny

Gotha (red/sfh, 9. März). Die Stiftung Schloss Friedenstein teilte mit, dass die Auszählung der Stimmen abgeschlossen sei, die Preisträgerin des Eva-Maria-Dicken-Publikumspreises 2022 fest stehe: Iman Shuaibats Werk „Ich, du und wir alle“ habe von 374 abgegebenen Stimmen mit 57 die meisten auf sich vereinen können. Die 18-Jährige erhalte ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro.

Beim Jahresthema „Die Natur um uns & die Natur in mir“ habe sich Shuaibat in einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen gegen eine starke Konkurrenz durchgesetzt: Mit nur sechs bzw. sieben Stimmen weniger folgen Ilaria Terjung aus Goldbach mit „Moderne Daphne“ auf dem zweiten und das Kollektivwerk „Faszination Leben“ des Gymnasiums Ernestinum auf dem dritten Platz.

Es ist nicht die erste Auszeichnung für die junge Ilmenauerin im Wettbewerb: Im Jahr zuvor holte sie einen dritten Platz und ebenfalls den Publikumspreis. Auch die Jury hatte sie mit dem jetzigen Wettbewerbsbeitrag erneut überzeugen können und den 2. Preis in der Altersklasse „15 bis 19 Jahre“ erhalten. Über ihr eindrucksvolles, großformatiges Collagewerk sagt die junge Künstlerin: „Wir leben unser Leben, beschreiten unseren Alltag, haben eine Familie und am Ende des Tages sterben wir. Wir kehren zurück in diese Erde. Mein Bild soll genau dies ausdrücken: Dass wir die Natur nicht nur als ein Mittel zum Zweck betrachten dürfen, sondern als viel mächtiger als wir es selbst sind.“

Stifter des Jugendkunstpreises ist Familie Dicken aus Wuppertal, die mit Gotha biografisch verbunden ist. Der Wettbewerb richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen zwölf und 19 Jahren aus ganz Thüringen und will insbesondere die außerschulische Bildung fördern. Noch bis zum 31. März 2023 können Arbeiten für den Eva-Maria-Dicken-Preis 2023 zum Thema „(nicht) dazugehören“ eingereicht werden.

Alle Wettbewerbsteilnehmer*innen 2022 erhalten in diesen Wochen ihre Anerkennungsurkunden und können sich ihre ausgestellten Kunstwerke ohne Voranmeldung im Herzoglichen Museum abholen (Mi. – So. 10 – 16 Uhr).

Weitere Infos zum Wettbewerb finden sich unter www.dickenpreis.de.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT