Plastiken-Medaillen-Holzschnitte

0
904
Ausstellung "Plastiken-Medaillen-Holzschnitte" von Bernd Göbel im KunstForum Gotha. Foto: Theresa Seyfarth

Ab dem 09. Juni 2017 beherbergt das KunstForum in Gotha die Ausstellung eines Künstlers, dessen Werke die Straßen, Plätze und Märkte verschiedener deutscher Städte zieren. Der Hallenser Bildhauer Prof. Bernd Göbel präsentiert mit „Plastiken-Medaillen-Holzschnitte“ eine Auswahl seiner Arbeiten in einer Stadt, in der er selbst kein Unbekannter mehr ist.

Bereits 1991 setzte Bernd Göbel für den „Vater des Versicherungswesens“ Ernst Wilhelm Arnoldi am Ekhofplatz in Gotha ein unverkennbares Ehrenmal. Ebenso thront seit April 2017 seine Hommage an Herzogin Luise Dorothea vor der Statue Ernst des Frommen am höchsten Punkt der Wasserkunst über die Gothaer Innenstadt. Dass seine Kunst bewegt, beweist sein 1985 geschaffenes Denkmal eines jungen, lässigen Bachs auf dem Arnstädter Marktplatz, das für Aufsehen und anregende Diskussionen sorgte.

Die Ausstellung im KunstForum widmet sich nun seinen Werken aus 50 Jahren Schaffenszeit. Neben teils skurril wirkenden und bunt verzierten Figuren, erwarten die Besucher auch lebensgroße Bronzeplastiken sowie eine Vielzahl an detailliert gestalteten Medaillen und Plaketten.

Informationen zur Ausstellung

Ausstellungstitel: Plastiken-Medaillen-Holzschnitte
Zeitraum: 09. Juni bis 03. September 2017
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen, 10.00 bis 17.00 Uhr
Kontakt: KunstForum Gotha, Querstraße 13-15, in 99867 Gotha
Tel. 0 36 21 – 738 70 30
Eintritt: Erwachsene 4,00 €, ermäßigt 3,00 €
The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT