Praktika in den Ferien ermöglichen – Jungen Menschen Zukunft geben!

0
194

Die Agentur für Arbeit in Gotha sieht die diesjährige Entwicklung für Jugendliche und ihren Einstieg in den Arbeitsmarkt kritisch, aber auch Chancen für die Zukunft.

Die Corona-Pandemie hat auch die Berufsorientierung von Jugendlichen stark eingeschränkt. So fielen zahlreiche Messen und Veranstaltungen sowie Schulpraktika aus. Auch Ferienjobs waren in den Sommerferien nur stark eingeschränkt möglich. Dabei sind gerade praktische Einblicke junger Menschen in den Berufsalltag wichtig für eine fundierte Berufswahl.

„Die Berufsorientierung kam in diesem Jahr coronabedingt eindeutig zu kurz. Jetzt ist es an der Zeit langsam wieder durchzustarten. So sind Unternehmen gut beraten, in den Ferien Praktikumsplätze anzubieten. So können Jugendliche ihren Wunschberuf live erleben und die Firma erhält einen ersten Eindruck vom künftigen Bewerber“, ist sich Ina Benad, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Gotha sicher.

Seit Jahren führt der demografische Wandel zu einem Bevölkerungsrückgang. Gleichzeitig steigt das Alter der Mitarbeiter in den Unternehmen an. Den Betrieben stehen künftig weniger junge Arbeitskräfte zur Verfügung. Firmen spüren diese Entwicklung schon länger, insbesondere beim Blick auf die Bewerberzahlen für ihre Ausbildungsplätze. Neue Wege in der Nachwuchsgewinnung mussten beschritten werden, um perspektivisch genügend Fachkräfte im Unternehmen zu haben. Daher ist es wichtig, jungen Menschen über Praktika einen Einblick in die Berufswelt zu geben.

Kontakt zur Berufsberatung:
Servicehotline: 03621 – 42 1400
oder per E-Mail: Gotha.Berufsberatung@arbeitsagentur.de

Unternehmen können ihre Praktikumsangebote in der Jobbörse der Arbeitsagentur einstellen oder diese beim gemeinsame Arbeitgeber-Service unter 0800 4 5555 20 melden.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT