Saniertes Hortgebäude für Grundschüler in Großfahner

0
589

Gut eine Woche konnten sich die Mädchen und Jungen der Grundschule Großfahner bereits mit ihrem modernisierten Hortgebäude vertraut machen. Nun, am 20. August, wurde das Gebäude offiziell seiner Nutzung übergeben.
Seit vergangenem Herbst wurde es einer umfassenden Überholung unterzogen. Handwerker entfernten zunächst den Fußboden und bauten veraltete Versorgungs- und Entsorgungsleitungen ab. Danach wurde der Boden inklusive Dämmung und neuen Leitungen wieder aufgebaut. Im Anschluss daran brachten beauftragte Unternehmen den Sanitärbereich und die Heizung auf modernen Stand, so dass inzwischen auch die Barrierefreiheit im Sanitärbereich gewährleistet wird. Eine neue Ausgabeküche für die Mittagsversorgung rundet das Raumprogramm ab. Rund 380.000 Euro ließ sich der Landkreis Gotha als Schulträger dieses Vorhaben kosten.
„Das Hortgebäude war die bauliche Achillesferse der Grundschule in Großfahner. Ich freue mich, dass die Modernisierung pünktlich zum Schulbeginn fertig geworden ist und die neue Schulleiterin, Frau Sandra Trautmann, mit der offiziellen Übergabe einen guten Einstand hat. Ein Dankeschön gilt zudem der langjährigen Schulleiterin Karin Schneider, die zu Recht immer wieder die verbesserungswürdigen Zustände angemahnt hat“, zollt Landrat Onno Eckert dem Engagement der Schulgemeinde Respekt.

Die jetzt vollendeten Arbeiten markieren den Schlusspunkt der Sanierungen am Hortgebäude. Bereits 2010/11 konnte der Landkreis mithilfe des Konjunkturpakets II die Fassade und die Fenster des Gebäudes, das bereits 1975 als Unterrichtsstätte errichtet worden war, modernisieren.
Die Grundschule in Großfahner besuchen insgesamt 149 Mädchen und Jungen aus Gierstädt, Großfahner, Tonna und Döllstädt. 120 Kinder nehmen an der Hortbetreuung teil.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT