Schipanski besucht Grone-Bildungszentrum in Gotha

0
216
Schipanski besucht Bildungszentrum Foto: Emanuel Cron

Im Rahmen seiner diesjährigen Sommertour besuchte der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) das Grone-Bildungszentrum in Gotha.

Niederlassungsleiterin Kathrin Weise empfing den Bildungspolitiker am Standort in der Südstraße. Das Bildungszentrum wurde 1991 gegründet und unterhält in Gotha eine weitere Einrichtung in der Moßlerstraße. Wie Kathrin Weise berichtet, bietet die Einrichtung berufsvorbereitende Maßnahmen sowie die integrative und kooperative Berufsausbildung in verschiedenen Gebieten, wie beispielweise zum Metallarbeiter, Maschinenanlagenführer aber auch im bürokaufmännischen Bereich an. Auch ausbildungsbegleitende Hilfen und die assistierte Ausbildung, bei welchen Jugendliche spezielle Förder- und Nachhilfeangebote erhalten, ist ein Schwerpunkt des Bildungszentrums. Durch den Fachkräftemangel sei die Nachfrage groß gewesen. Jedoch habe die Corona-Krise die Vermittlung der Jugendlichen schwieriger gemacht.

Dem Abgeordneten wurden auch die mannigfachen Programme für Jugendliche mit einem erhöhten Förderbedarf vorgestellt. Notwendig sei nach Aussage Schipanskis jedoch die ausreichende finanzielle Unterstützung von außerschulischer Bildung durch den Freistaat. Dadurch würde die Förderung nach der Schule weniger notwendig werden.

Überdies unterstützt der Bund gegenwärtig finanziell die Berufsorientierung für Flüchtlinge am Bildungszentrum Grone. Dazu gehöre neben dem Sprachunterricht, bei welchem vor allem die fachspezifische deutsche Sprache im Vordergrund steht, auch die Förderung der Fähigkeiten der Geflüchteten, um diesen eine berufliche Orientierung und einen Ausbildungsplatz zu ermöglichen.

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT