Siegesmund an Scheuer: Thüringen in Sachen „Mobilität der Zukunft“ einbinden

0
256

Gotha, 22. Mai

Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund schrieb an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer einen Brief zum „Deutschen Zentrum Mobilität der Zukunft.“

Minister Scheuer hatte in der Vorwoche auf eine Initiative der Umweltministerin reagiert, um in Sachen Nachhaltige Mobilität Gera und das dort bestehende „Kompetenzzentrum für autonomes Fahren und Mobilität 2030“ einzubinden.

Folgen sollen dazu nun Gespräche: „Gera und Thüringen haben für das geplante ‚Deutsche Zentrum Mobilität der Zukunft‘ viel zu bieten. So arbeiten schon heute viele Akteure an digitalen Mobilitätskonzepten oder am autonomen und vernetzten Fahren. Dieses Potenzial sollten wir nutzen und weiter ausbauen“, so Anja Siegesmund.

Man könne auf ein gutes Netzwerk in ganz Thüringen bauen, zu dem z. B. das Innovationszentrum Mobilität der TU Ilmenau, die Batterieforschung am Fraunhofer IKTS in Hermsdorf oder das Energie- und Chemieforschungszentrum CEEC der Universität Jena gehört.

Für weitere Gespräche lädt Umweltministerin Siegesmund in den Klima-Pavillon nach Gera ein. Dort sei genau der richtige Ort, um gemeinsam Lösungen für die nachhaltige Mobilität von heute zu diskutieren.

Der Brief an Minister Scheuer

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT