Veranstaltungen zur Weimarer Republik im Tivoli

0
477

„Auf den Spuren der Weimarer Republik durch Gotha“
Historischer Spaziergang mit Matthias Wenzel, 30. Juni 2019, 13.30 Uhr, Treffpunkt: Stadtmodell am Historischen Rathaus, Hauptmarkt 1, Gotha

Der Spaziergang zeichnet ein facettenreiches Bild anhand bedeutender Orte der Stadtgeschichte: Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha, Novemberrevolution, Fürstenenteignung, Gothaer Landtag, jüdisches Leben, Kapp-Putsch und Bauhaus.

Die Route führt zum Gothaer Tivoli. Dort gibt es leckeren Gothaer Kuchen, fair gehandelten Kaffee und Tee.

„Verfolgt im Nationalsozialismus – zum Schicksal der Familie des Reichskanzlers Hermann Müller“
Vortrag: Prof. Dr. Bernd Braun, 30. Juni 2019, 16.30 Uhr, Tivoli Gotha

Der Vortrag zeichnet das Schicksal der Hinterbliebenen von Reichskanzler Hermann Müller in der Zeit der NS-Diktatur und darüber hinaus nach. Hermann Müller, der langjährige SPD-Partei- und Fraktionsvorsitzende, erste sozialdemokratische Außenminister in der deutschen Geschichte und zweimalige Reichskanzler der Weimarer Republik, starb 1931 im Alter von nur 54 Jahren.

„Der SD-Mann Johannes Schmidt – Der Mörder des Reichskanzlers Kurt von Schleicher?“, Buchvorstellung: Dr. Rainer Orth 3. Juli 2019, 18.00 Uhr, Tivoli Gotha

Im Tivoli kann die Sonderausstellung „Die Reichskanzler der Weimarer Republik: Zwölf Lebensläufe in Bildern“ besichtigt werden. Die fulminante Ausstellung der renommierten Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte zu Heidelberg rückt die Ereignisse anhand von zwölf Lebensbildern in den Fokus: Zahlreiche Fotos, die aus dem Besitz von Kindern und Nachfahren der Reichskanzler stammen, sind zum ersten Mal in der Öffentlichkeit zu sehen und spiegeln Höhen und Tiefen der deutschen Geschichte vom Kaiserreich bis in die Bundesrepublik Deutschland wider.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT