CDU Lobeda wählt neuen Ortsverbandvorsitz

0
424

Die CDU-Mitglieder in Lobeda haben ihren Ortsverband reaktiviert. Zum Vorsitzenden des Ortsverbandes wurde während einer Mitgliederversammlung der 31-jährige Sebastian Hundt gewählt. Der Lehreamtsreferendar und Doktorand der Geschichte lebt seit vielen Jahren in Lobeda und kennt die Probleme im Stadtviertel. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde der 28-jährige Geschichtsstudent der Friedrich-Schiller-Universität, Kai Hölzen, gewählt.

CDU-Fraktionschef Benjamin Koppe, der die Versammlung leitete, zeigte sich erfreut über die Wahl: „Durch die Etablierung der CDU-Verbände in den Jenaer Ortsteilen werden die Anliegen der Bürger besser kommuniziert. Daher freue ich mich sehr, dass mit Sebastian Hundt und Kai Hölzen zwei junge CDU-Mitglieder in den nächsten Jahren dem Ortsverband vorstehen. Mit Elisabeth Wackernagel und Florian Poser sind bereits zwei erfahrene Jenaer Kommunalpolitiker im Ortsteilrat von Lobeda vertreten. Unser Ziel ist es, mit dem neu gewählten Ortsverband diesen Weg weiter zu gehen. Wir wollen uns als CDU in den nächsten Jahren noch stärker in den Ortsteilen engagieren.“

Dem neuen Vorsitzenden Sebastian Hundt liegt insbesondere die Verkehrsinfrastrukturentwicklung in Lobeda am Herzen. „Am Salvador-Allende-Platz und am Klinikum gibt es diesbezüglich starken Handlungsbedarf“, so der neue Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes. Weiterhin betonte Hundt: „Als angehender Lehrer ist es mir ein Anliegen, dass die Schullandschaft in Lobeda auch in Zukunft ein breites Spektrum an verschiedenen Schulformen abdeckt. Aber auch die Entwicklung des örtlichen Einzelhandels wird in den nächsten Jahren noch intensiver diskutiert werden.“

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT