Open-Air am Johannistor leitet cellu l‘art Kurzfilmfestival ein

0
712
Die Jenaer Band Skavida wird das Publikum mit einer Mischung aus Ska, Reggae und Funk zum Tanzen bringen.

Am Dienstagabend, den 25. April, wird um 19:30 Uhr mit dem traditionellen Open-Air-Kino im Faulloch am Johannistor das 18. cellu l’art Kurzfilmfestival in Jena eröffnet. Im letzten Jahr konnte der Open-Air-Auftakt über 2000 Besucherinnen und Besucher anlocken.

Die kostenfreie Veranstaltung beginnt mit einem Konzert der Jenaer Band Skavida, die die Zuschauerinnen und Zuschauer mit einer Mischung aus Reggae, Ska und Funk zum Tanzen bringen wird. Danach können es sich die Gäste mit einem Getränk und veganen Waffeln zu studentischen Preisen gemütlich machen und eine Auswahl an Kurzfilmen der letzten Jahre
genießen. Programmatisch darf man eine vielseitige Mischung aus Spielfilmen, Dokumentationen und Animationen erwarten – von Festivallieblingen bis hin zu neuen Produktionen. Außerdem werden hier bereits Einblicke in diverse Filmprogramme der Festivalwoche gewährt: Filme aus dem diesjährigen Länderschwerpunkt Iran, dem Schock-Block und dem Special zum 500-jährigen Reformationsjubiläum machen Lust auf mehr.

Karten für die Filmprogramme der Festivalwoche gibt es auf der Eröffnungsveranstaltung noch zum Vorverkaufspreis von 6 € bzw. ermäßigt 5 €. Ab Mittwoch, den 26. April, werden sie regulär 7 € bzw. ermäßigt 6 € kosten.

Mehr über das Festival und aktuelle Programminformationen unter:
www.cellulart.de. Näheres zur Band Skavida sowie eine Auswahl ihrer Musik
finden Sie unter www.skavida.de.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT