Jenas Zweite ist wieder zweitklassig

0
559
FF USV Jena U21 ist Regionalliga-Meister. Foto: Lothar Weisner / FF USV Jena

Die FF-USV-U21 ist mit 45 Punkten (79:12 Tore) Meister der Frauen-Regionalliga Nordost und spielt damit ab der kommenden Saison 2017/18 wieder in der 2. Frauen-Bundesliga.

Der ganze Verein gratuliert seiner Meisterelf und den beiden Cheftrainern Christian Kucharz und Jens Klinger zu dieser großartigen Saisonleistung und freut sich wieder auf Zweite Liga mit dem Nachwuchs im Jenaer Paradies.

Bereits von 2011 bis 2014 spielte die Bundesliga-Reserve der Blau-Weißen (als FF USV Jena II) in der Nord-Staffel der zweigleisigen 2. Frauen-Bundesliga. Der Vorjahresdritte setzte sich in einem spannenden Meisterschaftsfinale im Fernduell gegen den spielstarken Magdeburger FFC rechnerisch erst am heutigen letzten Spieltag durch.
Das Saisonziel Aufstieg wurde damit erreicht – die kommende Zweitliga-Saison wird allerdings eine zusätzlich große Herausforderung: Da die 2. Liga ab der Saison 2018/19 eingleisig wird, geht es in der nun anstehenden für Jena und seine insgesamt 21 Konkurrenten in der Nord- und Südstaffel um die begehrten lediglich 14 Plätze in der neuen Spielklasse des Folgejahres.

Am Sonntag, den 04. Juni 2017 (Anstoß 14:00 Uhr), kann die U21 ihre Meister- und Aufstiegssaison noch einmal zusätzlich vergolden: Im Finale des Thüringer Landespokals geht es dann für die jungen Jenaerinnen auf dem Weimarer Lindenberg gegen den gastgebenden Weimarer FFC um die Verteidigung des Vorjahrestitels.

Kurzmeldung – eine ausführliche Meldung zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die 2. Frauen-Bundesliga folgt in Kürze auf ffusvjena.de.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT