Aus dem Polizeibericht vom 30. Dezember

0
376
Oft sind Betrüger am Telefon zugange. Foto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Landkreis (red/ots, 30. Dezember, Stand 15.30 Uhr)

Trickbetrüger scheiterte
Gotha. Gestern gegen 16.30 Uhr klingelte bei einem 67 Jahre alten Mann das Telefon. Der Anrufer gab sich als Mitarbeiter einer Bank aus und versuchte, über ein Gespräch an die PIN-Nummer des Mannes zu gelangen.
Vorbildlich beendete der 67-Jährige das Telefonat und meldete den Vorfall der Polizei.
Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet.

Tür widerstand Ganoven
Tambach-Dietharz. Zwischen Dienstag, 17 Uhr, und gestern, 15 Uhr, gab es einen Einbruchsversuch in ein Lebensmittelgeschäft. Unbekannte versuchten, eine Tür aufzuhebeln, was aber misslang.
Es entstand Schaden von ca. 1.000 Euro.
Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizei Gotha unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0303684/2021) entgegen.

Keine Fleppe, dafür aber mit Fahne und bekifft
Gotha. Dienstag gegen 20.15 Uhr sollte ein 33-jähriger Fahrer eines Skoda kontrolliert werden. Der wollte das nicht und machte sich aus dem Staub.
Er rechnete aber offensichtlich nicht mit der Reaktionsschnelligkeit der Beamten, die ihn deshalb stellen konnte.
Warum er stiften ging, war alsbald klar: Er hatte keine gültige Fahrerlaubnis, stand unter Drogen wie ein Test auf Cannabis bestätigt und war zudem schwer angetrunken – der Atemalkoholtest ergab gut 1,4 Promille.
Der Delinquent wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht. Entsprechende Verfahren wurden gegen ihn eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT