Aus dem Polizeibericht vom 21. September

0
329
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 21. September, Stand 11:30 Uhr)

Brand in Wohnhaus
Gotha. Am Dienstag wurde die Gothaer Polizei gegen 12.10 Uhr über einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Weimarer Straße informiert. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten durch die Löscharbeiten eine Ausbreitung auf ein angrenzendes Wohnhaus verhindern. Die Hauseigentümerin wurde durch den Brand leicht verletzt. Die entstandene Sachschadenshöhe kann derzeit noch nicht genau beziffert werden. Ermittlungen zur Brandursache werden durch die Kriminalpolizei Gotha geführt. 

Diebstahl aus Keller – Zeugensuche
Gotha. In der Zeit zwischen dem 17. September, 16.30 Uhr, und dem 20. September, 18.00 Uhr, wurde in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Clara-Zetkin-Straße eingebrochen. Es wurde u. a. ein schwarzes E-Bike der Marke Cannondale im Wert von ungefähr 3.800 Euro gestohlen. Zeugen zu Täter oder Tatgeschehen werden gebeten, sich mit der Polizei Gotha unter 036217 811124 und unter Angabe der Bezugsnummer 0232845/2022 in Verbindung zu setzen.

Berauscht
Gotha. Ein 26-jähriger Fahrer eines VW wurde gestern gegen 20.15 Uhr „An der Wolfgangwiese“ kontrolliert. Er konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Zudem reagierte ein Drogenvortest positiv auf Amphetamin/Methamphetamin.
Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.
Der 26-Jährige kam zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT