Aus dem Polizeibericht vom 5. August

0
346
Symbolbild: Markus Spiske/Pexels

Landkreis (red/ots, 5. August, Stand: 18.30 Uhr)

Trunkenes Trio
Gotha. Kurz nach Mitternacht wurde die Gothaer Polizei informiert, dass eine Alarmanlage eines Kaufhauses in der Erfurter Straße ausgelöst hatte.
Die Beamten fuhren umgehend zum Einsatzort und konnten zunächst die Ursache nicht feststellen.
Kurze Zeit später zeigte sich jedoch der Grund: Drei Personen im Alter zwischen 30 und 45 Jahren waren aneinander geraten, wobei ein 45-Jähriger gegen die Eingangstür des Kaufhauses stieß, was den Alarm auslöste.
Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung, wobei der genaue Ablauf noch ermittelt wird. Die beiden Männer und die Frau waren offenbar erheblich alkoholisiert, hatten mehr als 1 Promille im Blut.
Der 45 Jahre alte Mann verletzte sich bei der Aktion und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Reh rannte ins Verderben
Gotha. Ein 28-jähriger Fahrer eines Skoda war heute gegen 5.30 Uhr in Richtung Seebergen unterwegs, als er mit einem Reh kollidierte, das plötzlich auf die Straße rannte.
Das Tier verendete an der Unfallstelle.
Der Skoda war so beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Unfallflucht
Gamstädt. Gestern kam es gegen 19.05 Uhr kollidierte an der Kreuzung Lange Straße/Thomasstraße ein Motorrad mit unbekanntem Fahrer mit dem VW einer 29-Jährigen.
Der Motorradfahrer kam aus der Thomasstraße, stieß beim Abbiegen mit dem VW der Geschädigten zusammen und machte sich dann aus dem Staub.
Der Sachschaden am VW beträgt ca. 1.000 Euro.
Die Polizei sucht nun Zeugen und nimmt Hinweise unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0179292/2021) entgegen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT