Pole mit gefälschten Kennzeichen bei Gotha erwischt

0
453
Französisches Ausfuhrkennzeichen am Heck, vor dem 15. April 2009 zugelassen (75 = Paris). Foto: Jerry "Woody" from Edmonton, Canada auf Flickr/Wikipedia/CC BY-SA 2.0

Gotha (red/ots, 29. Mai). Gestern meldete gegen 20 Uhr die hessische Polizei der Landeseinsatzzentrale Thüringen, dass sich auf der A 4 in Richtung Dresden ein Fahrzeug befände, an dem die Kennzeichen während einer Pause gewechselt worden sein sollen.
Polizisten der Autobahnpolizeistation West postierten sich daraufhin, um nach dem angegebenen Kennzeichen samt Fahrzeug Ausschau zu halten.

Kurze Zeit später konnte das Fahrzeug auf Höhe der Anschlussstelle Gotha gesichtet werden. Es wurde dann einer Kontrolle auf Parkplatz „Drei Gleichen“ unterzogen.

Dabei staunten die Polizisten nicht schlecht. Die angebrachten Kennzeichen am Fahrzeug, das nach Kauf in Deutschland nach Polen überführt werden sollte, waren im letzten Juni entstempelt worden. Der 31-jährige Pole hatte daher gefälschte Zulassungsplaketten an den beiden Kennzeichen angebracht.

Der Fahrzeugführer muss sich nun wegen des Verdachts der Urkundenfälschung und dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.
Die Weiterfahrt wurde vor Ort untersagt und die Kennzeichentafeln sichergestellt.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT