Polizeibericht – Zeugen gesucht

0
343
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Die Polizei informiert:

Unfall unter Alkohol
Die Gothaer Polizei ermittelt derzeit gegen einen 25-Jährigen aufgrund mehrerer Delikte im Straßenverkehr. In der Nacht vom Dienstag, dem 06.04.2021, auf Mittwoch, den 07.04.2021, kam er in Gotha gegen 02.15 Uhr mit seinem Renault in der Straße „Am Wiegwasser“ offenbar in einer Kurve von der Straße ab, kollidierte mit einem Audi und flüchtete anschließend. Die eingesetzten Polizisten konnten den Fahrer jedoch im Nahbereich auffinden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 1 Promille. Der Mann war den Beamten schon bekannt, da bei ihm nur wenige Stunden zuvor bereits im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Hersdorfplatz eine mutmaßliche Alkoholbeeinflussung festgestellt wurde. Somit folgte die zweite Blutentnahme am diesem Tag und die Einleitung weiterer Strafverfahren. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro, der Fahrer blieb unverletzt.

Trauerhalle beschädigt – Zeugen gesucht
Im Zeitraum von Montag, dem 05.04.2021, 12.00 Uhr bis Dienstag, den 06.04.2021, 07.30 Uhr beschädigten Unbekannte auf dem Friedhof in der Langensalzaer Straße in Gotha eine Fensterscheibe der Trauerhalle und verursachten dabei einen Schaden in Höhe von ca. 500,- EUR. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 entgegen (Bezugsnummer 0075927/2021).

Zwei Verkehrsunfälle aufgrund von Schneeglätte
In den Morgenstunden des Dienstags, des 06.04.2021, kam es aufgrund von Schneeglätte zu zwei Verkehrsunfällen. Gegen 06.40 Uhr kam eine 22-Jährige mit ihrem Opel in Teutleben in der Mühlgasse in einer Engstelle auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegen kommenden Kiafahrer. In der Folge fuhr zudem ein Skoda auf das Heck des Kias auf. Aufgrund des Unfalls wurden drei Personen zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Zwei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 20000,- EUR.

Am Dienstag, dem 06.04.2021, um 07.10 Uhr befuhr eine 21-Jährige die B7 zwischen Teutleben und Mechterstädt. In einer Kurve kam die Frau mit ihrem Opel von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Graben und überschlug sich anschließend. Sie und ihre 22-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall verletzt und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000,- EUR, er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Für die Zeit der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT