Rockets starten mit klarem Heimsieg gegen BC Erfurt

0
104
Dominykas Pleta. Foto: Wolfgang Gleichmar

Gotha (red/wg, 5. Oktober). Gelungener Auftakt: Die BiG Rockets Gotha sind mit einem klaren Heimsieg in die Saison 2020/2021 (2. Regionalliga) gestartet. Das Team von Head Coach Kemal Velishaev setzte sich gestern in der Sporthalle der KGS Herzog Ernst gegen den Aufsteiger Basketball Club Erfurt mit 79:46 (45:23) durch.

„Zunächst möchte ich mich bei den Fans für die tolle Unterstützung bedanken – das war echt stark“, sagte Kemal Velishaev unmittelbar nach der Schlusssirene. „Ich hoffe, dass bei den nächsten Spielen vielleicht noch ein paar mehr Zuschauer erlaubt sind und wir dann gemeinsam noch weitere Siege feiern können!“

In der Tat war die Geräuschkulisse imposant. Zwar durften aus den bekannten Gründen beim Heimspiel-Auftakt lediglich 88 Zuschauer auf den Rängen Platz nehmen, doch die sorgten von Anbeginn für Remmidemmi, als wäre die Sporthalle der KGS nahezu ausverkauft.

Den Grundstein für den Erfolg legten die Gastgeber im ersten Viertel (21:8). Nach ausgeglichenen Anfangsminuten und der einzigen Erfurter Führung im gesamten Spiel (6:8/5.) stellten die Rockets mit einem rasanten 15:0-Lauf die Weichen für den Sieg. Maßgeblichen Anteil an diesem Run hatten Youngster Moritz Arpasi. Der 16-Jährige kam von der Bank und versenkte in seinem ersten Spiel im Herren-Bereich auf Anhieb zwei Dreier in Folge – hinzukam in dieser Phase ein dritter Dreier von Neuzugang Peter Kancir (zuletzt ESV Lok Eisenach). Kann man mal machen!

Diesen Vorsprung bauten die Gothaer fortan kontinuierlich aus. Grundlage dafür war vor allem eine starke kämpferische Leistung, die sich besonders deutlich in der Defense widerspiegelte. In der Offense sahen die Zuschauer einige starke Sequenzen, wie die bereits erwähnten drei Dreier in Folge. Dass in einigen Szenen noch die Abstimmung fehlte, war zum frühen Zeitpunkt der Saison kaum verwunderlich.

Ungeachtet dessen führten die Hausherren nach dem Seitenwechsel zwischenzeitlich mit 37 Punkten. Die hohe Führung war letztlich auch ein Spiegelbild der individuellen Klasse im Team und auch der guten Nachwuchsarbeit von Basketball in Gotha in den zurückliegenden Jahren. Denn für die Rockets kamen gleich sechs Talente zum Einsatz, die allesamt das Basketball-ABC bei BiG erlernt haben – Fidelius Kraus (16 Jahre) und Dominykas Pleta (15) standen sogar in der Starting Five.

Unterm Strich war Kemal Velishaev mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden: „Für das erste Spiel der Saison war das schon richtig gut – aber klar, die Saison ist noch lang, wir müssen im Training hart arbeiten, und dann werden wir uns auch noch steigern!“

Derweil war BiG-Präsident Andy Dittmar in mehrfacher Hinsicht happy: „Die Stimmung war sensationell, woran sowohl unsere tollen Fans einen großen Anteil haben als auch unsere Mannschaft, die ja in dieser Zusammensetzung noch nie auf dem Feld stand und sofort sehr gut ,funktioniert‘ hat. Ihr Auftritt hat zweifellos jede Menge Vorfreude auf mehr geweckt. Glückwunsch an unsere Mannschaft und ein herzlicher Dank an das gesamte Team hinter den Kulissen, das nahezu perfekt gearbeitet hat!“

Das zweite Saisonspiel am kommenden Samstag auf dem Programm. Dann müssen die Rockets beim ASV Cham ran und sich erneut mit einem Aufsteiger messen (Tip-Off: 19 Uhr).

Viertel: 21:8 / 24:15 (45:23) / 14:13 (59:36) / 20:10 (79:46)

BiG Rockets Gotha: Kraus (4 Punkte), Osei (25), Schiller (12), Enders, Keßler, Hüller, Pleta (8), Franklin (5), Rösler (7), Jäschke (2), Arpasi (9), Kancir (7).

 

Festmode für Damen und Herren - EveMoje

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT