Ausstellung über die Synagogen in Thüringen

0
251
Synagoge Gotha. Postkarte aus den 1920er-Jahren. Auto/Fotograf unbekannt. Repro: Wikipedia

Arnstadt (red/jk, 28. August). „Die Zerstörung und Schändung der Thüringer Synagogen 1938 und unser Umgang damit bis heute“ ist eine fotografische Dokumentation im Rahmen des ACHAVA-Festivals und zeigt 32 Einzelfälle – mit dabei auch Gothas einstige Synagoge.

Zu sehen ist sie ab heute und bis 7. November jeweils freitags 14-16 Uhr und sonntags 11-16 Uhr im Milchhof Arnstadt, Quenselstr. 16.

Das Konzept (PDF)

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT